[Comic-Empfehlung] Ferry, Bruneau, Oddi – Orpheus & Eurydike

Hinab in die Unterwelt!

Werbung | Autor: Luc Ferry & Clotilde Bruneau | Zeichner: Diego Oddi |
Titel: Orpheus & Eurydike (Und: Der Raub der Persephone) |
Erscheinungsdatum: Dezember 2021 | Verlag: Splitter | 56 Seiten |
Genre: Mythos | Reihe: Einzelband

Bewertung: 5 von 5.

Inhalt

In diesem Band der Mythen der Antike finden sich gleich zwei Geschichten wieder. Sowohl Der Raub der Persephone als auch Orpheus & Eurydike spielen zu einem gewissen Teil in der Unterwelt des Hades und finden hierbei ihren Gleichklang.

Rezension

Vom Tod und der Liebe

Zunächst widmet sich dieser Band der Heirat von Demeters wunderschöner Tochter Persephone. Als Kind des Zeus und der Göttin der Fruchtbarkeit, ist sie allen lieb und teuer und wunderschön noch dazu. Auch Hades hat bereits ein Auge auf sie geworfen, doch Demeter lässt ihre Tochter niemals aus den Augen. Eine List Zeus‘ jedoch gewährt dem Gott der Unterwelt den nötigen Moment, um Persephone mit sich zu nehmen.

Orpheus & Eurydike | Innenseite

Demter dagegen versucht alles, um ihre Tochter zurückzuerhalten. Der Comic zeigt hier sehr schön die Facetten der tiefgehenden Mutterliebe. Auch verwebt der Mythos geschickt die Entstehung unserer bekannten Jahreszeiten, die sehr eng mit dem Schicksal Persephones zusammenhängen.

Im zweiten Teil lernen wir das Paar Orpheus und Eurydike kennen. Sie eine Waldnymphe, er ein Sterblicher mit einer gottgleichen Stimme. Doch das Schicksal reißt die beiden Liebenden auseinander und Orpheus schlägt gramgebeugt den Weg in die Unterwelt ein, um Eurydike zurückzufordern. Dies soll ihm auch gewährt werden, wenn er es schafft, sich auf seinem Weg an die Oberfläche kein einziges Mal zu seiner Geliebten umzudrehen.

Die Zeichnungen, die Diego Oddi dieser Geschichte gibt, bebildern sowohl die Ober- als auch die Unterwelt in lebendigen Farben. Beide Geschichten zeigen die Verletzlichkeit der Menschen und Götter und fügen sich nahtlos ins große Netz der Mythen der Antike ein.

Fazit

Wieder ein gelungener Band dieser Reihe, die mit jedem neuen Mythos, jeder neuen Geschichte weiter wächst und gedeiht, und interessierte Leser wohl nicht mehr aus ihren Fängen lassen wird.

Bewertung im Detail

Idee ★★★★★ ( 5 / 5 )

Handlung ★★★★★ ( 5 / 5 )

Charaktere ★★★★★ ( 5 / 5 )

Zeichnungen ★★★★★ ( 5 / 5 )

Emotionen ★★★★★ ( 5 / 5 )

= 5 ★★★★★

Weitere Mythen der Antike

Daedalus & Ikarus
Oedipus
Die Ilias
Jason und das goldene Vlies
Herakles
Antigone
Prometheus
Eros & Psyche

schnörkel

Vielen Dank an den Splitter Verlag für die Bereitstellung eines Rezensionsexemplars!

3 Comments on “[Comic-Empfehlung] Ferry, Bruneau, Oddi – Orpheus & Eurydike

  1. Pingback: Rückblick auf den Februar – Buchperlenblog

  2. Pingback: [Comic-Empfehlung] Ferry, Bruneau & Mantovani – Bellerophon und die Chimäre – Buchperlenblog

  3. Pingback: [Comic-Tipp] Ferry, Bruneau & Bonacorsi – Dionysos – Buchperlenblog

Du möchtest was sagen? Dann los!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: