[Comic-Tipp] Ferry, Bruneau & Bonacorsi – Dionysos

Herrlich wie immer!

Werbung | Autor: Luc Ferry & Clotilde Bruneau | Zeichner: Gianenrico Bonacorsi |
Titel: Dionysos |
Erscheinungsdatum: Februar 2022 | Verlag: Splitter |
56 Seiten |Genre: Mythos | Reihe: Einzelband

Bewertung: 4.5 von 5.

Inhalt

Als Sohn des Zeus und der Sterblichen Selene geboren, wächst Dionysos zunächst als Mädchen verkleidet und vor dem Zorn der Hera versteckt auf. Als die Göttin ihn dann aber schließlich doch findet, straft sie ihn mit Wahnsinn, der ihn viele Jahre lang begleiten wird. All diese Umstände machen ihn schlussendlich zu dem Wesen, den wir als Gott des Weins und des Wahnsinns kennen.

Rezension

Wein und Wahnsinn

Natürlich kennt man Dionysos, den sagenhaften Gott der Zerstreuung, der Lust und des Chaos. Doch wie wurde er eigentlich zu diesem Mischwesen, Frau, Mann, Tier? Ein Halbgott, der seinen Platz auf dem Olymp lange suchte und einen eigenen Weg wählte, um von Menschen und Göttern anerkannt zu werden.

Dionysos | Innenseite

Dionysos brachte den Menschen den Wein und damit all jene Lustbarkeiten, die nicht nur zu großem Glück, sondern auch zu heillosem Chaos führen können. Denn die Entfesslung der Seele, Freude, besonders körperlicher Art, sind es, die wir mit Dionysos verbinden. Doch er kann auch grausam sein gegenüber denen, die ihn verkennen. Skrupellos tötet er jene, die sich ihm in den Weg stellen.

Dieser Comic zeigt uns das Gesicht hinter dem Namen und lässt in wieder einmal fantastischen Zeichnungen einen Mythos lebendig werden, von dem die meisten von uns doch nur einen kleinen Teil kennen dürften.

Fazit

Auch Dionysos reiht sich in die fabelhafte Reihe der Mythen der Antike von Luc Ferry ein und man kann nur eines hofen: Hoffentlich ist es noch lange nicht vorbei mit diesem schier endlosen Schatz an Mythen und Sagen aus dem alten Griechenland.

Bewertung im Detail

Idee ★★★★★ ( 5 / 5 )

Handlung ★★★★☆ ( 4 / 5 )

Charaktere ★★★★★ ( 5 / 5 )

Zeichnungen ★★★★★ ( 5 / 5 )

Emotionen ★★★★☆ ( 4 / 5 )

= 4.6 ★★★★★

weitere Meinung

Miss Pageturner

Weitere Mythen der Antike

Daedalus & Ikarus
Oedipus
Die Ilias
Jason und das goldene Vlies
Herakles
Antigone
Prometheus
Eros & Psyche
Orpheus & Eurydike
Bellerophon und die Chimäre

schnörkel

Vielen Dank an den Splitter Verlag für die Bereitstellung eines Rezensionsexemplars!

3 Comments on “[Comic-Tipp] Ferry, Bruneau & Bonacorsi – Dionysos

  1. Huhu,
    na hätte ich einen Tag mit meiner Rezi gewartet, hätte ich dich gleich verlinken können xD Habe ich aber gleich nachgetragen =)
    Ich muss gestehen, dass dieser Band für mich bisher der schwächste, von den Mythen der Antike Reihe ist, zumindest von denen, die ich bisher gelesen habe. Ich fand die Erzählweise etwas chaotisch. Dafür mochte ich den etwas anderen Illustrationsstil, es ist also immer noch Meckern auf hohem Niveau xD

    Liebe Grüße,
    Sandra

    Gefällt 1 Person

    • Huhu Sandra!
      Das ist wirklich ein toller Zufall 😀 Ich verlink dich auch gleich gern noch bei mir =)
      Ich könnte mir ja vorstellen, dass manche Mythen auch einfach nicht ganz so viel insgesamt hergeben, um sie auszuschmücken oder besser zu erzählen, ohne den Verlauf völlig zu verändern. Nichtsdestotrotz hab ich doch wieder einiges neues lernen können =)

      Liebste Grüße!
      Gabriela

      Gefällt mir

  2. Pingback: Rückblick auf den April – Buchperlenblog

Du möchtest was sagen? Dann los!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: