Rückblick auf den Mai

Meine Lieben!

Spürt ihr auch schon den lauen Sommer nahen? Noch sind die Temperaturen ja mehr als erträglich und ich erfreue mich an den zahreichen Sonnenstunden, die uns hier in Leipzig vergönnt sind. Allerdings erinnert die abendlich in die Küche scheinende Sonne nun auch schon daran, wie warm – um nicht zu sagen heiß – es bald sein wird, und wir dann wieder ins große Stöhnen verfallen werden. Werfen wir also lieber nochmal flux einen Blick in die vergangenen Tage des Mai. 🙂

gelesen und rezensiert

Im Mai lag mein Fokus eindeutig auf einer ganz speziellen literarischen Figur: Alice im Wunderland. Nicht nur habe ich die beiden Originale noch einmal gelesen, sondern mir auch Adaptionen zu Gemüte geführt und so einiges mehr. Das bedeutet für euch, dass es nächste Woche nicht nur eine neue [Story behind] geben wird, sondern – whooohooo! – eine ganze Themenwoche, die sich mit einem meiner absoluten Lieblingsbücher beschäftigen wird! Deswegen verrate ich an dieser Stelle noch nicht, worum es sich im einzelnen handeln wird 🙂

Außerdem habe ich mich im Mai in die Welt des Kartenspiels MAGIC: The Gathering vorgewagt und war ganz erstaunt darüber, wie gut ich mich in diesem Universum zurecht gefunden habe, ohne dass ich Vorkenntnisse gebraucht hätte. Brandon Sanderson hat mich hier mit seinen Kindern des Namenlosen eindeutig gut abgeholt und mir mit viel Witz und Charme eine neue Welt offenbahrt.

Außerdem habe ich mich aufgemacht, um in einem anderen Land in eine andere Epoche einzutauchen und eine der ersten Frauen auf dem goldenen Thron Ägyptens zu besuchen: Hatschepsut! MIt Pauline Gedges Herrin vom Nil habe ich wunderbar interessante Stunden im alten Ägypten verbracht und Hatschepsut dabei begleitet, wie sie von der zweiten Tochter zu einer großen Pharaonin aufgestiegen ist.

Ansonsten habe ich in diesem Monat dank Corona-Kurzarbeit-Kolleginlos-Situation wieder vermehrt Hörbücher für mich entdecken können. Ein Akt der Gewalt von Ryan David Jahn hat mich emotional total von den Füßen gerissen, da es unbegreiflich erscheint, wie ein Gewaltverbrechen vor den Augen so vieler Zeugen geschehen kann, ohne dass einer von denen tatsächlich eingreift. Dieses Hörbuch ist in all seiner Brutalität mein Monatshighlight geworden.

Als nächstes folgte Meine Schwester, die Serienmörderin von Oyinkan Braithwaite, was mir in all seiner sarkastischen Färbung auf jeden Fall auch den ein oder anderen Lacher entlocken konnte. Aktuell habe ich mich nun in Kai Meyers Dschinnland versteckt, dem Auftakt zur Sturmkönige-Trilogie und bin sehr gespannt, was mich auf meinem schwebenden Teppich noch alles erwarten wird.

Illustriert ging es in diesem Monat mit Die Schöne und die Biester von Frauke Berger und Boris Koch in ein Märchenland, das reichlich viele Klischees über Board wirft und mit einer Heldin aufwartet, die so ganz anders ist, als man sie in einem Märchen erwarten würde. Außerdem konnte mich RADIUS 2: Revelation von Katrin Gal erneut in eine futuristische Zukunft ziehen, in der ein zweigeteilter Planet sowie eine rebellische Gesellschaft eine große Rolle spielen.

Die SuB-Kurve

Da war ich im Mai so damit beschäftigt, mich im Wunderland aufzuhalten, dass ich kaum dazu kam, mich um meinen SuB zu kümmern. Ein Buch konnte ich davon befreien, dafür durfte ein neues einziehen – wir behalten also den Status Quo. 😀

SuB: 171

Im #SuBabc bin ich nun übrigens bei 10 erfüllten Aufgaben!

Was noch?

Ende Mai bin ich beim WordPress-Editor nun auf die aktuelle Gutenberg-Version umgestiegen. Und auch wenn mir schon so mancher versichert hat, dass ich ihn früher oder später lieben werde, so kam ich doch nicht umhin, das ein oder andere Mal gehörig darüber zu schimpfen. Manchmal weiß ich wirklich nicht, wieso man etwas simples verkomplizieren muss, wieso aus 2 Klicks plötzlich 5 werden müssen, quer über den Bildschirm verteilt. Es ist ja am Ende ganz hübsch, was bei raus kommt und diverse neue Funktionen sind durchaus auch toll, aber manchmal fehlen mir so ganz simple Dinge wie die Möglichkeit, einfach nur ein einziges Wort farbig zu ändern, anstatt eines ganzen Blockabsatzes. Nun gut, da heißt es jetzt wohl mehr schreiben, um schneller alle Neuerungen verinnerlicht zu haben. 😀

EDIT: Aha, es geht offenbar doch, ein einziges Wort farbig zu machen. Aber mal ganz ehrlich, wieso gibt es zwei verschiedene Textfarbe-Einstellungen? Woher soll man wissen, dass in einem Ausklappmenü die Farbe einzelner Worte nur gefärbt wird, im Seitenmenü aber ein ganzer Block – und ja, mir ist bewusst, dass in der Seitenleiste Block drüber steht. 😀 Ich arbeite seit 15 Jahren mit Photoshop, Illustrator und Konsorten und nichts davon bringt mich so an meine psychischen Belastungsgrenzen wie ein vermeindlich simpler WordPress-Editor. -_-

Mittlerweile bin ich bei meinem letzten SuB-Glas-Würfeln-und-Ziehen-Buch angelangt! Nach nur drei Monaten 😀 Eigentlich wollte ich das ganze ja monatlich auswürfeln, aber ich fürchte, ich lese derzeit an zu vielen Projekten gleichzeitig, als das ich das so beibehalten könnte. Aber nun ist es bald wieder so weit, der Würfel wird gezückt, um die Zahl der auszulosenden SuB-Bücher zu bestimmen. Mal sehen, was ich dieses Mal aus dem Glas fischen werde!

Kommt gut in den Juni!

10 Comments on “Rückblick auf den Mai

  1. Huhu Liebes,

    man kann auch beim Gutenberg einzelne Wörter farblich ändern. 😉
    Such mal in dem Menübearbeitungspunkt nach Textfarbe. Wenn du ein bestimmtes Wort vorher markierst, kann du so die Farbe ändern.

    Liebe Grüße,
    RoXXie

    Gefällt 1 Person

  2. Liebe Gabriela,

    bei deinen Erfahrungen mit dem Gutenberg-Editor musste ich doch ziemlich schmunzeln. Ja, beim Beiträge erstellen fühlt sich manches einfach wenig intuitiv an oder muss nachgeschlagen werden. Dafür zauberst du aber regelmäßig sehr schön gestaltete Beiträge hervor =)
    Bei deinem SuB geht es dir, wie mir, nur in viel höhere Bereichen was die Menge der Bücher anbelangt. Ich hoffe, ich bringe es niemals über 100 mit meinem SuB. Ich gebe mir ganz viel Mühe, hihi.
    Hier der Link zu meinem Monatsrückblick.

    Viele liebe Grüße,
    Nico

    Gefällt 1 Person

    • Lieber Nico!
      Ja! Genau meine Rede! 😅 So manche Funktion ist mittlerweile so versteckt, dass ich zwei Drittel meiner Blogzeit damit verbringe, mich irgendwo durchzuklicken. Dabei sollten Neuerungen doch eigentlich dienlich sein und nicht behindern. Aber lieben Dank für das Kompliment! ❤️

      Ha, einen SuB von unter 100.. Ob ich im Gegenzug das jemals erreichen werde? 😅 Ich habe gestern allerdings 5 weitere SuB-Bücher aus dem Glas gezogen, die in den kommenden Wochen gelesen werden, zumindest baue ich da die alten Bücher ab, auch wenn neue dazukommen sollten 😁

      Liebe Grüße!
      Gabriela

      Liken

      • Liebe Gabriela,
        dann drücke ich dir ganz fest die Daumen, dass du deinen SuB weiterhin abbauen kannst =)

        Liebe Grüße,
        Nico

        Gefällt 1 Person

  3. Ahoi Gabriela,

    es ist ja sehr beruhigend, dass nicht nur die Blogspot-User mit einem neuen Editor gequält werden 😀 Ich komme damit nämlich auch nicht klar und bin nur am suchen. Noch habe ich nicht mal die Möglichkeit gefunden, einen Post auch im HTML-Modus zu bearbeiten :/ Na klaaaaar, Updates machen IMMER alles einfacher! *lachanfall*

    Na wie dem auch sei, ich bin gespannt auf dein Alice-Special 🙂

    Lesehighlight meines Lesemonats war überraschend „Cursed: Die Auserwählte“; das hatte ich eigentlich gar nicht lesen wollen xD

    Liebe Grüße
    Ronja von oceanloveR

    Gefällt 1 Person

    • Huhu Ronja!
      Da bin ich aber auch froh, dass wir hier wenigstens ein geteiltes Leid haben 😀 Ich tät mich gar nich beschweren, wenn es tatsächlich einfacher wäre, aber es ist streckenweise so gegen jegliche Intuition, grauslich…. 😀

      Ich hoffe du hast Freude an meinem Alice-Special, heute geht es ja auch schon direkt los 🙂

      Oh klasse, wenn es dann ein ungeplantes Highlight ist, umso besser! =)

      Liebe Grüße!
      Gabriela

      Gefällt 1 Person

  4. Hi Gabriela,

    jetzt wo ich so bei Dir stöbere, fällt mir wieder ein, dass ich die Schöne und die Biester ja auch noch lesen wollte 😉 Und falls Du Lust zum Stöbern hast: mein Rückblick
    Den Gutenberg finde ich übrigens auch nicht so doll, bin aber auf den Elementor gestoßen, der ähnlich funktioniert, aber ein bisschen besser durchdacht ist (obgleich auch noch nicht perfekt).

    Viele Grüße
    Frank

    Gefällt 1 Person

    • Hallo Frank 🙂
      Ich bin doch immer wieder froh, dass ich nicht allein mit der Meinung bin 😀

      Die Schöne und die Biester ist auf jeden Fall herrlich skurril mit all der Taubenkacke – da kann ich dir nur frohes Schmunzeln wünschen! =)

      Liken

Du möchtest was sagen? Dann los!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: