[Comic-Empfehlung] Koch & Berger – Die Schöne und die Biester

Herrlich abstrus und überzogen!

die_schoene_und_die_biester

Werbung | Autor: Boris Koch | Zeichnerin: Frauke Berger |
Titel: Die Schöne und die Biester |
Erscheinungsdatum: Februar 2020 | Verlag: Splitter | 72 Seiten |
Genre:  (kein) Märchen | Reihe: Einzelband |

sterne4

schnörkel

Inhalt

Es war einmal in einem fernen Königreich … Da lebte ein König mit dem festen Willen, einen Thronerben zu zeugen. Als es ihm endlich gelang, ward ein großes Fest gefeiert. Doch auf diesem Feste war eine betrunkene Fee zugegen, die kurzerhand die Prophezeiung aussprach, dass dem jungen Königssohne dreimalige Taubenkacke auf dem edlen Haupte droht und er nach diesem Zeitpunkt die Macht an sich reißen würd. Die Odyssee der Tauben beginnt.

Rezension

Völlig verrückt

Dieses Märchen, dass sich selbst auf die Fahne schreibt, keines zu sein, beginnt zunächst recht harmlos und amüsant. Der schöne König mit dem eisernen Willen heiratet so lange eine Frau nach der nächsten, bis er endlich einen Sohn bekommt. Doch danach fängt das Leid für ihn und das gesamte Königreich erst an. Denn mit der Prophezeiung der Fee will er sich natürlich nicht geschlagen geben. Er lässt anordnen, sämtliche Tauben des Landes als Freiwild zu sehen und einzufangen, damit keine von ihnen das Schicksal erfüllen kann.

Schoene_und_Biester_lp_Seite_07
Die Schöne und die Biester | Innenseite

Zeitgleich wird dem Bäcker und seiner Frau eine schöne Tochter geboren, Hänfling genannt. Der Prinz und sie wachsen natürlich getrennt voneinander auf, doch wird sie es am Ende sein, die über seine Zukunft entscheidet.

Schoene_und_Biester_lp_Seite_10
Die Schöne und die Biester | Innenseite

Die ganze Geschichte hat herrlich abstruse Züge an sich. Die Kommentare, mit denen das Nicht-Märchen erzählt wird, sprühen nur so vor Ironie und Sarkasmus. Da die Prophezeiung sich nicht erfüllt, werden Unruhen im Königreich lauter, denn der König hat sich in eben jene völlig verrannt. Das Volk leidet, denn nicht nur werden Tauben als Opfer verbrannt, sondern später auch die Tiere der Bauern. Nur Hänfling, unsere schöne Bäckerstochter behält einen kühlen Kopf und tut das einzig richtige: Die Welt retten. Oder zumindest das Reich. Wenigstens aber ihren Vater. Dabei füllen pastellige Zeichnungen die Panels und zeigen ein schillerndes Märchen, dass auf recht unbekannten Wegen wandelt.

Fazit

Ein Comic, der die Märchenwelt samt ihrer Klischees wunderbar auf die Schippe nimmt. Er lädt zum Schmunzeln ein und besticht durch seine wunderschöne Farbpalette ein ums andere Mal. Nicht nur für Märchenfreunde ein kleines Schmankerl!

Bewertung im Detail

Idee ★★★★★ ( 5 / 5 )

Handlung ★★★★☆ ( 4 / 5 )

Charaktere ★★★★★ ( 5 / 5 )

Zeichnungen ★★★★☆ ( 4 / 5 )

Emotionen ★★★★☆ ( 4 / 5 )

= 4.4 ★★★★

weitere Meinungen

Bellas Wonderworld | Nerd mit Nadel

schnörkel


Herzlichen Dank an den Splitter Verlag für das Rezensionsexemplar!

8 Comments on “[Comic-Empfehlung] Koch & Berger – Die Schöne und die Biester

  1. Juhu,

    auf dieses Buch freue ich mich jetzt schon wie Bolle. Spätestens jetzt, nach deiner Rezension würde ich am liebsten sofort zum regal rennen und es anfangen zu lesen. ^^

    Ich liebe Märchenadaptionen einfach und denke das diese mich genau genauso begeistern wird, wie dich.

    Viele liebe Grüße, Anja
    #litnetzwerk

    Gefällt 1 Person

  2. Pingback: Rückblick auf den Mai – Buchperlenblog

Du möchtest was sagen? Dann los!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: