[Rezension] Sarah Moss – Geisterwand

Der unterschwellig bedrohliche Ton reißt einen förmlich mit sich!

Werbung | Autor: Sarah Moss | Titel: Geisterwand |
Übersetzung: Nicole Seifert |
Erscheinungsdatum: Mai 2021 | Verlag: Piper |
160 Seiten | Genre: Erzählung |

Bewertung: 5 von 5.

Es dauerte lange, bis es dunkel wurde. Das Feuer knisterte, durchscheinend vor den Bäumen, sein Zweck zeremoniell, nicht mehr und nicht weniger.

(S.9)

Inhalt

Eine Gruppe von Studenten erlebt in einem Experiment, wie das Leben in der frühzeitlichen Eisenzeit wohl gewesen sein mag, in den Wäldern Northumberland, Großbritannien. Auch die Familie von Silvie – Sulevia, wie sie eigentlich heißt – schließt sich den Archäologen an. Doch schon bald wird dieses Experiment aus den Fugen geraten.

Rezension

Gelebte Vergangenheit

Natürlich ist Silvie wenig begeistert, als sie die Sommerferien zusammen mit ihrer Familie, drei fremden Studenten und deren Professor für Archäologie in den Wäldern Großbritanniens verbringen soll. Gekleidet in einfache Tuniken, auf der täglichen Suche nach Nahrung und fernab jeglicher Behaglichkeit, begegnet sie dem Leben in der Natur, auch wenn die nächste EInkaufsmöglichkeit gar nicht so fern ist.

Was jedoch sehr fern liegt, ist jegliche Herzlichkeit innerhalb ihrer Familie. Der Vater, ein Anhänger alter Zeiten, als das britische Volk noch wahrhaft britisch war, unterdrückt und schlägt nicht nur seine Frau, sondern auch seine Tochter, und zwar regelmäßig. Manchmal aus fadenscheinigen Gründen, manchmal einfach so. Silvie nimmt es hin, denkt dabei an etwas anderes und verbirgt die Striemen hinterher sorgfältig vor den Blicken der anderen.

Langsam entsteht so etwas wie eine Verbindung zu den Studenten, besonders zu Molly, die in ihrer offenen Art so ganz anders ist als Silvie oder ihre Mutter. Währenddessen wetteifern Silvies Vater und der Professor darum, wer mehr von der Eisenzeit versteht, wer authentischer leben könnte – wobei ihnen ein uraltes Ritual zu Hilfe kommt: Der Bau einer sogenannten Geisterwand.

Die Stimmung des Buches ist unterschwellig bedrohlich, man ahnt, da kommt was, aber man weiß nicht, was es sein wird. Dabei ist das Buch keineswegs die ganze Zeit über düster. Silvies Beobachtungen in der Natur wirken belebend, und machen Lust, selbst einmal von dem zu leben, was man selbst gesammelt hat, sich der Natur zu fügen, wie es einst gewesen sein mag. Und doch … Hinter jedem Baum könnte Silvies Vater lauern, etwas unerlaubtes sehen, sie züchtigen. Wir dürfen niemals ausatmen, niemals vergessen, wer hier der Boss ist.

Fazit

Eine exakt geschliffene Erzählung, bei der kein Wort zu viel verloren wird. Die Atmosphäre, die Umgebung, die handelnden Personen, alles greift ineinander, eröffnet Möglicheiten, die nicht immer mit einem Schulterzucken abgetan werden können.

Bewertung im Detail

Idee ★★★★★ ( 5 / 5 )

Handlung ★★★★★ ( 5 / 5 )

Charaktere ★★★★☆ ( 4 / 5 )

Sprache ★★★★★ ( 5 / 5 )

Emotionen ★★★★★ ( 5 / 5 )

= 4.8 ★★★★★

weitere Meinung

Bellas Wonderworld

erinnert an

Fiona Mozley – Elmet

schnörkel

Herzlichen Dank an den Piper Verlag für die Bereitstellung eines Rezensionsexemplars!

4 Comments on “[Rezension] Sarah Moss – Geisterwand

  1. Guten Morgen liebste Gabriela,

    es war mal wieder ein großes Vergnügen diese Geschichte gemeinsam mit dir zu lesen und die geballten Emotionen zu erleben, die Sarah Moss hier auftischt. Ich habe immer noch Gänsehaut, wenn ich an die Erzählung denke.

    Meine Rezension ist noch in Arbeit 🙂 und wird wohl im Laufe der Woche kommen.

    Hab einen guten Start in die Woche.

    Herzlichst
    Bella

    Gefällt 1 Person

    • Hallo meine Liebe! ♥
      Das kann ich genau so unterschreiben, da hat sich das Warten auch gelohnt auf dein Exemplar =) Ich bin auf jeden Fall sehr gespannt auf deine abschließende Meinung und freu mich schon auf den nächsten Read mit dir (wenn es dann ins Nimmerland geht) ♥

      Alles Liebe!
      Gabriela

      Gefällt mir

  2. Pingback: {Rezension} Geisterwand von Sarah Moss ♣ Bellas Wonderworld

  3. Pingback: Rückblick auf den Mai – Buchperlenblog

Du möchtest was sagen? Dann los!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: