Rückblick auf den März

Meine Lieben!

Damit ist der Monat März also auch wieder vergangen. In Zeiten der Corona-Krise, des Zuhausebleibens und des sich-Einigelns sollte man meinen, dass ich ganz besonders viel Zeit zum lesen hatte. Doch weit gefehlt! Was dennoch passiert ist, das gibt’s heute im Monatsrückblick.

gelesen & rezensiert

Nun gut, es ist wahrlich nicht allzu viel. In ein paar Bücher, wie die zweite Märchenanthologie „Von Feenwäldern und Hexentürmen“ von Herausgeber Christian Handel, sowie „Kryonium“ von A.K. Zimmermann habe ich hineingelesen, wurde aber nicht so richtig warm mit den Geschichten.

Mit dem vierten Band der Gänsehaut Reihe von R.L. Stine „Es wächst und wächst und wächst“ habe ich mein Leseprojekt fortsetzen können. Auch wenn mich dieser Teil nicht besonders abholen konnte, freue ich mich schon jetzt auf die Fortsetzung der Ganzen!

Francesco Dimitri nahm mich mit nach Italien. Sein „Buch der verborgenen Dinge“führt einen gehörig an der Nase herum und vermittelt den Wunsch, tatsächlich einmal hinter den Schleier der Welt zu blicken.

Jodi Lynn Anderson hat sich mit ihrer Peter Pan Adaption „Tiger Lily“ absolut in mein Herz geschrieben. Ich habe es geliebt, mit der jungen Indianerin mitzufiebern, ihr in die dunklen Wälder Nimmerlands zu folgen und zuzusehen, wie sie sich in den Jungen, der niemals erwachsen wird, verliebt. Eine ganz klare Leseempfehlung für alle, die vor englischsprachigen Büchern nicht zurückschrecken. (Und ich hoffe an dieser Stelle, dass ein deutscher Verlag auf dieses wundervolle Buch aufmerksm wird und sich seiner annimmt.)

Mein Monatshighlight bildet – völlig zurecht und nicht aufgrund mangelnder Auswahl – Kiran Millwood Hargraves Vardø. Die Geschiche, die im Norwegen zur Zeiten der Hexenverbrennungen spielt, ist ein absolut großartiges Buch, dass mich mit seiner atmosphärischen Wucht einfach nur umgehauen hat.

Und auch wenn der März als #ComicMärz ausgerufen wurde, kam ich einfach nicht dazu, mich in die bunten Welten der geliebten Comics zu vertiefen. Dafür liegen hier ein paar neue Schmankerl schon bereit, denn nun kann es endlich wieder losgehen. ❤︎

Die SuB-Kurve

So wenig, wie ich gelesen habe, so wenig ist auch eingezogen. Das heißt, die SuB-Kurve sinkt erneut, wenn auch nur um 2 Punkte. 😀

SuB-Kurve2020_april

SuB: 178

Die Aufgaben für das SuB-ABC lagen in diesem Monat leider brach, aber der nächste Monat kommt ja schon. 🙂

Was noch?

Der März stand ja ganz im Zeichen der Comics, denn dank Nico im Buchwinkel konnten wir alle viele neue Comics entdecken! Auch ich habe tief in den Regalen gewühlt und euch eine breite Palette an unterschiedlichsten Comics vorgestellt. Ich hoffe, der ein oder andere ist fündig geworden und hat sein Herz ein wenig mehr dieser farbenfrohen Welt geöffnet. ♥

im_rausch_der_trilogien_titel

Für den April begebe ich mich mit der wunderbaren Ida mal wieder in die Welt der Trilogien! Ich bin schon ganz gespannt, wie sich die beiden neuen Dreiteiler entpuppen werden, die wir uns herausgesucht haben.

Außerdem lese ich gemeinsam mit einigen Bloggern Christina Henrys ersten Band der Alice-Chroniken – für mich ist es der zweite Besuch im (englischen) Wunderland, für die anderen eine Premiere, da dieses Buch erst im März auch den deutschen Buchmarkt für sich gewonnen hat.

Camp-2020-Event-Banner

UND im April steht ein neuer Versuch mit dem NaNoWriMO an. Die Geschichte rund um Jonathan und die Nebelfische soll endlich weitergehen, und so habe ich mich mit meinem Lieblings-Writing-Buddy Ida für das Camp angemeldet und wir versuchen, im April zumindest die 20.000er Marke zu knacken. Ich freue mich schon darauf, endlich wieder richtig in Jonathans Welt einzutauchen, auf die ein oder andere beschwippste Session und jede Menge Tastenklackern. Also, auf die Plätze, fertig … los!

Bleibt gesund und kommt gut in den April!

schnörkel

24 Comments on “Rückblick auf den März

  1. Ich werde diesen Monat auch wieder mehr schreiben auch wenn ich nicht offiziell am Camp teilnehmen werde.
    Geplant sind ein paar Novellen, die als Interludien zu meinem aktuellen Roman dienen. Die erste habe ich fast beendet und bin wieder begeistert dabei 4thewords als Hilfsmittel zu nutzen 🙂

    Liken

    • Das klingt auf jeden Fall auch super interessant mit den NOvellen, zumal man dabei sicherlich auch ein etwas schnelleres Erfolgserlebnis verbuchen kann. Was genau ist denn 4thewords? 😀

      Liken

      • 4thewords ist ein Internetspiel bei dem man durchs Schreiben Monster besiegt, Quests erledigt, Gegenstände baut und Items sammelt. Ist sehr schön aufgebaut in einer Art Fantasy Welt. Der erste Monat ist kostenfrei zum Testen. Mich motiviert daa ungemein. Es gibt auch ein ganz tolles großes NaNo Event im November jedes Jahr. Eine tolle Foren Community und die Devs arbeiten unermüdlich an neuen Inhalten. Ich kanns nur empfehlen. 🙂

        Gefällt 1 Person

      • Das klingt wirklich interessant, das schau ich mir bestimmt mal an. So ein bisschen Motivation kann ja nie schaden 😀 Auch das NaNo Event scheint bisher an mir vorbeigegangen zu sein, ich aktualöisiere da meistens ja doch nur meinen Wordcount. ^^

        Liken

      • Das Event findet auf 4thewords direkt statt 🙂 quasi als Ansporn für alle die den NaNo mitschreiben. Wenn du das Spiel mal austestest… Adde mich gerne „Windlicht“ heiße ich da 🙂

        Gefällt 1 Person

      • Aaaaaah ich verstehe! Man lernt doch nie aus 😀 Okay, ich danke dir auf jeden Fall für diesen Tipp, ich schau es mir auf jeden Fall mal an ♥

        Liken

  2. Huhu meine Feine ❤

    Ich gönn mir gleich erstmal eine heiße Wanne – bin, so makaber das klingt, ganz verzückt von meiner ersten Homeoffice-Woche meines Lebens. Arbeitseinteilung nach eigenem Bedarf – bis zur nächsten Notbetreuung in der Kita hab ich genug zu tun und aktuell zum Glück in einer priviligierten position. Hoffe dir und euch geht es ähnlich!? Ich werd mit #MadAlice ins Bad gehen und dann auch in unsere Runde einsteigen *-*

    Auch wenn ich eher mit Likes statt Kommis bei dir bin, habe ich deine Rezensionen gerne gelesen – wie immer, hihi

    Und sinkende SuB-Kurve, *Seitengeraschel*
    Mach dir wegen #DasSuBabc keinen Kopf, gibt einige Fleißige, ich verlier das schon aus den Augen XD

    Fühl dich geknuddelt wenn du magst (=

    Gefällt 1 Person

    • Hallöchen, meine Liebe!
      Uiii na das klingt doch nach gar nicht mal so viel Arbeitsunmut, wie man ihn sonst so vielerorts aktuell vernimmt. Und wenn man dann mit Alice schon mittags in der Badewanne anfangen kann – was will man mehr? 😀 Ich wünsche dir auf jeden Fall einen guten Einstieg und bin schon suuuuper gespannt, wie euch Alice und vor allem auch Hatcher gefallen werden.

      Soso! Aber wie kannst du denn deine eigene Challenge schon jetzt im April aus den Augen verlieren, hömma! So geht das aber nicht. 😀 Ich hoffe einfach mal, dass ich im folgenden Monat wieder mehr Zeit zum lesen hab und da wieder ein wenig fleißiger sein kann ♥

      Fühl dich zurückgeknuddelt, völlig virenfrei! =)

      Gefällt 1 Person

      • Da ich im Kindergarten arbeite, ist so eine Homeoffice-Woche Erholung für mich und halt kein Kleinkind, sondern eine fast 18jährige – das erleichtert einiges. Zu tun hab ich ja genug mit Dokumentationsarbeit, barfußpark & Co. (=
        hab die ersten vier Kapitel in der Wanne weggesuchtet! So gut *-*

        Sobald Challenges länger als 3 oder vier Monate gehen, geraten sie ins Vergessen, selbst die Eigene XD

        Gefällt 1 Person

  3. Viel Erfolg. Beim Camp NaNo Wrimo dir.
    Ich werde nicht offiziel daran teilnehmen, aber trotzdem screiben.
    Das Aprilcamp wird bei mir irgendwie nie was, deshalb nehme ich immer nur an dem im Juli teil.

    LG
    Elisa

    Gefällt 1 Person

  4. Hallo!
    Wie jeden Monat sage ich dir, Hauptsache deine SuB-Kurve sinkt. 😀
    Mir war nicht klar, dass du Die Chroniken von Alice auf englisch liest. Dachte du liest auch die deutsche Übersetzung. Obwohl mich ja interessieren würde, wie du beides im Vergleich findest.
    Ach ja, viel Erfolg und Spaß beim Schreiben!
    Liebe Grüße
    Diana

    Gefällt 1 Person

    • Huhu Diana!
      Tadaaaa, doch doch ich hab die englischen Bücher der Autorin bereits alle daheim, weshalb ich auf die deutschen verzichte. Obwohl ich durchaus neugierig bin, wie Henrys doch spezieller Stil ins deutsche übertragen wurde. 🙂

      Ich sag mir auch, Hauptsache es wurde ein bisschen weniger – bisher bin ich ja doch stolz, dass die Kurve sinkt und sinkt 😅

      Danke dir! ❤️

      Alles Liebe!
      Gabriela

      Gefällt 1 Person

  5. Meine liebste Gabriela! ❤
    Was freu' ich mich auf diesen Schreibmonat – und natürlich auf all die Schreibsessions, bei denen wir dann endlich wieder fleißig Wörter zu digitalem Papier bringen können! Auch wenn dich nicht alle Bücher im März so ganz von sich überzeugen konnten, scheint der März an sich doch ein guter Lesemonat gewesen zu sein – gerade Tiger Lily ist ja mein persönliches Highlight :'D
    Der April wird richtig gut, das weiß ich schon jetzt ❤

    Gefällt 1 Person

    • Liebste Ida! ♥
      Oh jaaaa ich freu mich auch schon ganz unbändig darauf – ich überlege nur noch, welches alkoholische Getränk mir dieses Mal weiterhelfen wird. 😀 Der Wein am Wochenende hat mich ja doch recht schnell müde werden lassen xD

      Tiger Lily ist definitiv auch mein mit-Highlight in diesem Monat, da gab es rein gar nichts dran auszusetzen ♥

      Gefällt 1 Person

      • Also ich habe hier noch drei (!) Flaschen Glühwein (frag nicht, es ist eine lange Geschichte) und noch das einzig wahre Schreibgetränk namens Bier. 😀 Aber ich hätte schon mal Lust, was ausgefalleneres auszuprobieren. Und ich gebe dir recht, ich würde auch etwas vorziehen, das einen nicht in den Schlaf schickt. 😀 ❤

        Gefällt 1 Person

  6. Ahoi Gabriela,

    Vardo wird mein nächstes Buch; umso schöner, dass es dir so gut gefallen hast, das macht mir Mut! 😀

    Die Feenwälder & Hexentürme habe ich vor einer ganzen Weile gelesen und fand ein paar Geschichten richtig gut! Hast du die 13. Fee-Reihe von Julia Adrian gelesen?

    Highlight meines Lesemonats war übrigens „Libertalia“, ein Buch, über das ich nur sehr zufällig gestolpert bin.

    Ronja von oceanloveR

    Gefällt 1 Person

    • Liebe Ronja!
      Ich hoffe sehr, dass dir Vardo ebenso gut gefallen wird – mitunter gehen unsere Meinungen ja ein wenig auseinander 😀 Aber es war für mich auf jeden Fall ein eindrucksvolles Buch ♥

      Tatsächlich habe ich die 13. Fee durch den ersten Band der Märchenanthologien kennengelernt und mir den ersten Band ins Regal gestellt. Allerdings empfand ich die Geschichte dann als so unsäglich klischeebeladen und verkitscht, dass ich sie nach wenigen Kapiteln wieder abgebrochen habe.. da hatte ich bei der Kurzgeschichte dazu eindeutig was anderes erwartet.

      Von „Libertalia“ hab ich sogar schon was bei dir gelesen, wenn ich mich recht erinnere! =)

      Liebste Grüße!
      Gabriela

      Gefällt 1 Person

  7. Waaaaaaas, echt?! Ich fand die Reihe so ungewöhnlich, so aufwühlend und hab wohl noch nie so geheult, wie ab der Hälfte des letzten Bandes! Wobei die Bücher auch echt eine Steigerung durchleben und ganz viele Plottwists…

    Gefällt 1 Person

    • 😀 So unterschiedlich kann die Wahrnehmung sein! Möglicherweise wäre die Reihe auch für mich mit der Zeit besser gewesen, aber nach der Kurzgeschichte hatte ich tatsächlich etwas anderes vom Stil her erwartet. Ich fand es grässlich, wie sie sich anfangs direkt an den Hals dieses Typens hängt, kam aus dem Augenrollen gar nicht mehr raus und hab das Buch geschlossen. xD

      Gefällt 1 Person

      • Haha, kann ich verstehen. Die Beziehung gewinnt aber echt noch an Stärke, voller Hass, Anziehung und Abprall, kalte Schulter… naja, aber so isses, die Geschmäcker sind (glücklicherweise) verschieden 🙂

        Gefällt 1 Person

  8. Hallo meine Liebe,

    vielen Dank für die vielen tollen Buchrezensionen. Mein Wunschzettel geht gut genährt hervor und ich hoffe wirklich sehr, dass es die Peter Pan Adaption „Tiger Lily“ auf den deutschen Buchmarkt schaffen wird. Falls nicht muss ich mich mal wieder dazu durchringen ein englisches Buch zu lesen…

    Sie ganz herzlich gegrüßt
    Bella

    Gefällt 1 Person

    • Meine Liebe!
      Das hoffe ich auch – Tiger Lily ist ein unglaublich berührendes, wunderschön geschriebenes Buch und ich hoffe, jetzt, da ja auch Christina Henry übersetzt wird, dass der deutsche Buchmarkt sich all der tollen Adaptionen aus dem englischen Bereich annimmt und sie zu uns bringt ♥

      Sonnigste Grüße für dich ♥

      Gefällt 1 Person

      • Hoffentlich, hoffentlich. Mich Christina Henry haben sie ja schonmal einen Schritt gemacht 🙂

        Liebste Grüße
        Bella

        Gefällt 1 Person

Du möchtest was sagen? Dann los!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: