[Rezension] Maja Lunde – Die Schneeschwester

Hohoho, lasst euch unbedingt Weihnachten mit dieser bezaubernden Geschichte versüßen!

maja_lunde_schneeschwester

Werbung | Autor: Maja Lunde | Titel: Die Schneeschwester |
Erscheinungsdatum: Oktober 2017 | Verlag: btb| 200 Seiten | Genre: illustrierte Adventsgeschichte|

sterne5

schnörkel

anführung_unten

Heute möchte ich euch von Hedvig erzählen. Davon, wie sie meine beste Freundin wurde, und davon, wie ich sie verlor. Und von meiner Schwester Juni, die schon fort war, aber trotzdem weiter bei mir ist.

(S.3)anführung_oben

Inhalt

Es ist kurz vor Weihnachten, als Julian ein ganz besonderes Mädchen kennenlernt: Hedvig. Sie tritt plötzlich in sein Leben und bringt Glanz und Weihnachtsglimmer mit, den er schmerzlich zuhause vermisst. Denn seine große Schwester Juni starb im Sommer und seitdem schleicht die Familie als Kopien ihrer selbst herum. Doch wer ist Hedvig eigentlich?

Rezension

Von Freundschaft, Liebe und dem Zauber von Weihnachten

Gleich vorweg: Diese Geschichte hat mich von der ersten Seite an bezaubert. Eingeteilt in 24 Kapitel könnte man sie natürlich Schritt für Schritt in der Adventszeit lesen, doch war der Bann so groß, dass ich Seite um Seite umblätterte, um endlich herauszufinden was es mit Hedvig auf sich hat.

Doch von Anfang an. Julian ist wie beinahe jeden Tag in der Schwimmhalle, als er zufällig Hedvig an der großen Fensterscheibe sieht, wie sie von draußen ihre Nase platt drückt. Sie wartet auf ihn. Sie überzeugt auch Julian davon, dass ihre Begegnung wichtig ist und fortan verbringen sie viele Stunden zusammen. Doch niemals sieht Julian jemanden aus ihrer Familie, niemals spricht Hedvig mit jemand anderem außer ihm. Und noch etwas ist seltsam an Hedvig und dem Haus, in dem sie wohnt. Denn dort schleicht ein alter Mann herum, der scheinbar hierher zu gehören scheint, und der Hedvig Angst macht.

Jede Seite wird mit wunderschönen Illustrationen geschmückt, großflächig und strahlend, liebevoll gezeichnet und eine jede mit einem gewissen anrührenden Hauch versehen. Da gibt es viel zu bestaunen und man verliert sich leicht in den Zeichnungen. Die Geschichte versteht auf leichte Art und Weise, mit dem schweren Tod der Schwester umzugehen, rührt mit schnörkelloser Sprache zu Tränen ohne kitschig zu wirken.

Fazit

Ein ganz wunderbares Buch, dass man auch gut noch nach Weihnachten lesen kann. In all seiner Traurigkeit und Melancholie schwebt doch die Hoffnung immer durch die Zeilen und erleichtert den Verlust der Charaktere.

Bewertung im Detail

Idee ★★★★★ ( 5 / 5 )

Handlung ★★★★★ ( 5 / 5 )

Charaktere ★★★★★ ( 5 / 5 )

Sprache ★★★★★ ( 5 / 5 )

Emotionen ★★★★★ ( 5 / 5 )

= 5 ★★★★★

Weitere Stimmen

Kulturflüsterin

schnörkel

8 Comments on “[Rezension] Maja Lunde – Die Schneeschwester

  1. Pingback: {Rezension} Die Schneeschwester – Eine Weihnachtsgeschichte | Reading_far_away

  2. Hyvää iltää, Gabriela.
    „Freundschaft schenkt dir ein nie einsames Leben.“
    (Florance Ippdit)
    (M)ein erster Gedanke zu Deiner Rezension…

    bonté

    Gefällt 1 Person

  3. Pingback: Rezension Die Schneeschwester -

  4. Pingback: Rückblick auf den Dezember – Buchperlenblog

  5. Pingback: {Rezension} Die Schneeschwester von Maja Lunde | Bella's Wonderworld

Du möchtest was sagen? Dann los!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: