[Comic-Empfehlung] Édith – Der Mitternachtsgarten

Eine Reise in die Vergangenheit!

Werbung | Autor & Zeichner: Édith |
Titel: Der Mitternachtsgarten |
Erscheinungsdatum: Februar 2022 | Verlag: Splitter | 104 Seiten |
Genre: Romanadaption | Reihe: Einzelband |

Inhalt

Toms Bruder Peter hat die Masern. Um sich nicht anzustecken, wird Tom kurzerhand zu Onkel und Tante verfrachtet, wo er die nächsten Wochen unter Quarantäne im Haus verbringen soll. Er langweilt sich schrecklich, bis … Ja, bis er eines Nachts den geheimen Garten im Hinterhof findet, der sich immer beim dreizehnten Glockenschlag zu öffnen scheint.

Rezension

Von Nachtschwärmern
und Tagträumern

Der Mitternachtsgarten ist eine Adaption des Kinderbuchs Tom’s geheimer Garten von Philippa Pearce. Bisher war mir dieses Buch nicht bekannt, aber die Geschichte hat mich so verzaubert, dass ich diesen Umstand unbedingt ändern möchte.

Der Mitternachtsgarten | Innenseite

Denn Toms Abenteuer in dem geheimen Garten wissen zu bezaubern. Zuächst ist da diese Leere, die Tom im Haus seines Onkels und seiner Tante aufzufressen scheinen. Da er nicht nach draußen darf, langweilt er sich schrecklich. Doch nachts, wenn die alte Standuhr im Hausflur Mitternacht schlägt, öffnet sich die Hintertür für den Jungen in eine vergangene Zeit. Er erblickt statt des tristen Hinterhofs einen wunderschönen Garten. Und Hatty. Ein kleines Mädchen in seinem Alter, die von ihren Cousins ignoriert wird und doch immer mit ihnen spielen will. Niemand scheint Tom sehen zu können, außer Hatty. Die beiden freunden sich schnell an und Tom kommt von nun an jede Nacht in den Mitternachtsgarten zurück.

Aber die Zeit scheint nicht geradlinig zu verstreichen, Hatty wird merklich älter, während Tom immer blasser zu werden scheint. In Briefen an seinen daheimgebliebenen Bruder berichtet er von seinen Abenteuern mit Hatty und versucht zu ergründen, wer von ihnen beiden denn nun wirklich ist – und wer ein Geist.

Die Zeichnungen sind einfach gehalten, und doch transportieren sie all die Gefühle, die in den jungen Menschen stecken, auf ganz bezaubernde Weise. Die Geschichte ist einfach herrlich verträumt und besticht besonders mit dem wunderbaren Ende.

Fazit

Ein ganz großartiger Comic, der uns in eine verborgene Welt entführt, in der Freundschaften entstehen, die es so nicht hätte geben können.

Bewertung im Detail

Idee ★★★★★ ( 5 / 5 )

Handlung ★★★★★ ( 5 / 5 )

Charaktere ★★★★★ ( 5 / 5 )

Zeichnungen ★★★★★ ( 5 / 5 )

Emotionen ★★★★★ ( 5 / 5 )

= 5 ★★★★★

Erinnert an

Joan G. Robinson – When Marnie was there

schnörkel

Vielen Dank an den Splitter Verlag für die Bereitstellung eines Rezensionsexemplars!

5 Comments on “[Comic-Empfehlung] Édith – Der Mitternachtsgarten

  1. Pingback: Rückblick auf den April – Buchperlenblog

Du möchtest was sagen? Dann los!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: