[Rezension] Elizabeth Lim – Six Crimson Cranes (1)

Ein wunderschöner Märchenauftakt!

Werbung | Autor: Elizabeth Lim | Titel: Six Crimson Cranes (1) |
Erscheinungsdatum: 2021 | Verlag: Alfred A. Knopf |
456 Seiten | Genre: Märchen / Fantasy |

Bewertung: 5 von 5.

She’d smiled, patted my head, and straightened the sash around my waist, tying it into a neat, tight bow. „We all have our secrets. One day, Shiori, you’ll have your own.“
Magic. Magic was my secret.
What was hers?

(S.7)

Inhalt

Es war einmal in einem fernen Königreich … Prinzessin Shiori soll verheiratet werden, doch das passt der eigenwilligen Prinzessin überhaupt nicht. Sie will frei sein, ihr Leben genießen und in aller Heimlichkeit ausleben, was sie in sich trägt: Magie.

Unglückliche Verkettungen retten sie zwar vor dieser Heirat, dafür schlägt ihr Leben nun aber eine Bahn ein, die sie sich vermutlich nie erträumt hätte – unerkannt von allen, zum Schweigen verdammt und mit sechs Kranichen als Brüder.

Rezension

Ein magischer Fluch

Six Crimson Cranes (erscheint im Frühjahr 2022 bei Carlsen dann auch auf deutsch) ist eine wunderbar magische Märchenadaption des bekannten Märchens Die wilden Schwäne von Hans Christian Andersen. Ins Reich der Mitte versetzt, folgen wir Shiori und ihren sechs älteren Brüdern, wie sie als Kinder des großen Herrschers ein Leben im Palast genießen. Shiori, das Lieblingskind des Vaters, ist eigenwillig und freiheitsliebend, und soll nun trotzdem an den Sohn eines anderen Reiches verheiratet werden.

Doch als Takkan für die Zeremonie eintrifft, gerät Shioris Leben völlig aus der vorgezeichneten Bahn. Nicht nur, dass sie einen leibhaftigen Drachen kennengelernt hat, nein, auch ihre verborgene und verbotene Magie erwacht langsam. Der Fluch ihrer Stiefmutter verbannt sie und ihre Brüder aus dem Palast, lässt sie verstummen und verwandelt ihre Brüder in Kraniche. Getrennt voneinander müssen sie nun versuchen, den Fluch zu brechen und nach Hause zurückzukehren.

Wer das Märchen Andersens kennt, der erkennt sehr viele, geschickt eingewobene Parallelen in dieser Geschichte. Es ist eine Geschichte über die Liebe zwischen Geschwistern, über den Wunsch, das eigene Leben für das der anderen zu geben. Eine Geschichte über Magie und zarte Gefühle, ein Märchen für Erwachsene, dass sich auch nicht vor Gewalt scheut. Ein bisschen Länge im Mittelteil bringt es mit sich, aber das macht Elizabeth Lims stilsichere Erzählweise wieder wett und das Ende kommt dann auch unerwartet facettenreich daher, so dass ich mich schon jetzt sehr auf den zweiten Band freue!

Fazit

Wer Märchenretellings mag, wird Shioris Geschichte lieben! Ruhig und eindringlich, magisch und herzerwärmend wird das Märchen der wilden Schwäne ganz neu erzählt.

Bewertung im Detail

Handlung ★★★★☆ ( 4 / 5 )

Charaktere ★★★★★ ( 5 / 5 )

Atmosphäre ★★★★★ ( 5 / 5 )

Sprache ★★★★☆ ( 4 / 5 )

Emotionen ★★★★★ ( 5 / 5 )

= 4.6 ★★★★★


3 Comments on “[Rezension] Elizabeth Lim – Six Crimson Cranes (1)

  1. Pingback: Rückblick auf den Dezember – Buchperlenblog

Du möchtest was sagen? Dann los!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: