[Comic-Empfehlung] Bajram, Mangin & Rochebrune – Inhuman

Ein intelligenter Comic, der so manche philosophische Frage aufwirft.

Werbung | Autor: Denis Bajram, Valérie Mangin | Zeichner: Thibaud de Rochebrune |
Titel: Inhuman |
Erscheinungsdatum: Februar 2021 | Verlag: Splitter | 101 Seiten |
Genre: Science Fiction | Reihe: Einzelband |

Bewertung: 4.5 von 5.

Inhalt

Irgendwo in den Weiten des Weltalls. Eine Erkundungsmission findet ihr jähes Ende auf einem fremden Planeten. Das Wasser, auf dem sie aufschlagen, ist rot gefärbt, seltsame Tentakelwesen bringen sie an die Wasseroberfläche, bevor das Raumschiff in seine Einzelteile zerfällt. Glücklicherweise finden die Überlebenden der Crew schnell scheinbar menschliches Wesen auf dem Stückchen Land, auf dem sie gelandet sind. Doch wirken diese ziemlich apathisch. Was genau ist hier los?

Rezension

Das Volk der Elemente

Inhuman ist eine spannende Geschichte, die sich spiralförmig immer weiter hinab windet in die Tiefen eines Planeten, in die menschliche Psyche und auch in den Kopf des Lesers. Sind wir zunächst relativ glimpflich davongekommen bei unserer Bruchlandung auf diesem fremden Planeten, so wird schnell klar, irgendetwas stimmt hier ganz und gar nicht.

Inhuman | Innenseite

Die Menschen, die die Crew kennenlernt, wirken allesamt sehr apathisch, erfüllen ihre täglichen Aufgaben in einer Art Ritual und erzählen vom großen Hüter, der ihnen befiehlt, was sie zu tun haben. Schon bald verfällt eines der Crewmitglieder ebenfalls dem seltsamen Sog, der von diesem unsichtbaren Hüter auszugehen scheint, und der sich als kollektives Bewusstsein in den Köpfen der Menschen bemerkbar macht.

Inhuman | Innenseite

Der Rest der Mannschaft, zu dem ein weiblicher Roboter namens Ellis gehört, sucht sich einen Weg fort von den Menschen und hinein in einen Vulkan. Dabei stoßen sie auf andere Menschen, oder zumindest solche, die noch ihre äußeren Hüllen tragen, während der eigene Geist längst verschütt liegt. Alle Völker dieser Insel, ob Volk des Wassers, der Erde, der Luft oder des Feuers, haben ihre täglichen Aufgaben zu erfüllen, denn nur so sind sie nützlich. Der große Hüter sortiert unbrauchbares Leben aus, so dass die Insel in einer perfekten Balance und Symbiose zueinander arbeitet. Einen interessanten Gegenpol bietet dazu Ellis, der Roboter des gestrandeten Raumschiffs, denn sie handelt die meiste Zeit am menschlichsten von allen Personen.

Fazit

Dieser Comic dient nicht nur der reinen Unterhaltung, sonst lässt auch innehalten und nachdenken über die eingestreuten Fragen der Vor- und Nachteile menschlicher und künstlicher Intelligenz. Dabei unterstützen die Zeichnungen die Geschichte, zeigen uns abwechselnd stimmungsvoll colorierte, dramatische Szenen und friedvolle Landschaften, wirken aber zuweilen etwas hastig hingeworfen. Das tut der Geschichte aber keinen Abbruch, dieses Abenteuer sollte von jedem in Betracht gezogen werden, der sich auf eine Reise wie diese einlassen möchte.

Bewertung im Detail

Idee ★★★★★ ( 5 / 5 )

Handlung ★★★★★ ( 5 / 5 )

Charaktere ★★★★☆ ( 4 / 5 )

Zeichnungen ★★★☆☆ ( 3 / 5 )

Emotionen ★★★★★ ( 5 / 5 )

= 4.4 ★★★★

Weitere Meinung

Bellas Wonderworld | Nerd mit Nadel

schnörkel

Vielen Dank an den Splitter Verlag für die Bereitstellung eines Rezensionsexemplars!

6 Comments on “[Comic-Empfehlung] Bajram, Mangin & Rochebrune – Inhuman

  1. Auch wenn das Cover mich jetzt gar nicht so richtig gecatched hat, hat deine Rezension auf jeden Fall mein Interesse geweckt. Coole Sache!

    Gefällt 1 Person

      • Ich finde auch, dass vor allem bei Graphic Novels und Comics das Cover immer einen großen ersten Eindruck hinterlässt! Aber zum Glück gibt ja es Rezensionen wie deine und oft auch die Möglichkeit ins Buch zu schauen bevor man es sich holt 🙂

        Gefällt 1 Person

  2. Huhu Gabi,

    meine Rezi folgt auch bald.

    Trotzdem wollte ich schon mal sehen, was du von der Geschichte hieltst, denn ich war mega angetan. Mein erster Gedanke war natürlich, dass sie sich wehren sollen. Aber das es dann so endet, haute mich echt vom Hocker. Ich glaube schöner hätte man nicht darstellen können, das es zu eigentlich jedem Thema nicht die eine falsche oder richtige Antwort gibt und das schwarz und weiß auch nicht immer helfen. 🙂

    LG und ein schönes Wochenende

    Gefällt 1 Person

    • Huhu Anja!
      Den gleichen Gedanken hatte ich auch, aber zu der gleichen Schlussfolgerung wie du bin ich am Ende auch gelangt. Ich war wirklich ganz erstaunt, wie tiefgründig dieser Comic eigentlich ist.

      Genieß die freien Tage!
      Gabriela

      Gefällt mir

  3. Pingback: Rückblick auf den Mai – Buchperlenblog

Du möchtest was sagen? Dann los!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: