[Rezension] Lena Hach – Leander Linnens Wunderladen

25 kurzweilig und liebevoll erzählte Kurzgeschichten zum Vorlesen in der Vorweihnachtszeit!

Werbung | Autor: Lena Hach | Zeichnungen: Friederike Ablang |
Titel: Leander Linnens Wunderladen |
Erscheinungsdatum: September 2022 | Verlag: mixtvision |
176 Seiten | Genre: Roman |

Bewertung: 5 von 5.

Es gibt da, in der schmalsten Gasse der Stadt, diesen zauberhaften kleinen Laden. Geführt wird e seit Jahrzehnten – wenn nicht noch länger – von Leander Linnen; einem stattlichen Mann mit Kugelbauch, struppigen weißen Haaren und Rauschebart.

(S.7)

Inhalt

Man möchte meinen, dieser kleine Laden, der sich da zwischen einen Waschsalon und ein Reisebüro schmiegt und nicht mal ein Ladenschild aufzuweisen hat, dieser kleine Laden würde keine Kunden anziehen. Und doch macht das silberne Glöckchen über dem Türrahmen immer wieder Klingeling, und Menschen, ob jung oder alt finden sich im Inneren wieder. Meistens wissen sie gar nicht, was sie suchen, und doch gehen sie alle nicht mit leeren Händen nach Hause. Manchmal finden sie ein Geschenk für sich oder andere, und manchmal sind sie einfach nur ein bisschen glücklicher.

Rezension

O du schöne Weihnachtszeit

Leander Linnens Wunderladen ist ein ganz bezauberndes Buch zum Vorlesen und selbst erkunden, ob man nun noch jung ist oder nicht. Lena Hach hat zusammen mit der Künstlerin Friederike Ablang etwas geschaffen, das wunderbar auf die kommende Weihnachtszeit einstimmt und das jeden Tag im Dezember ein Lächeln ins Gesicht zaubert.

Leander Linnen weiß genau, was seine Kundschaft braucht, auch wenn sie es selbst noch nicht so recht wissen. Die meisten brauchen einfach nur ein wenig Zeit, um sich umzuschauen in dem Laden, der scheinbar alles mögliche führt. Bei manchen Dingen scheint sogar Leander verwundert darüber, dass es sich in seinem Besitz befindet. Mal wird ein Nichts gesucht und mal ein Geschenk für den verstorbenen Opa, mal müssen Streitigkeiten geschlichtet werden und mal einer Katze Unterschlupf gewährt werden.

Kurzweilig und sehr liebevoll erzählt das Buch über die großen und kleinen Wünsche der Menschen, und beleuchtet auch die Dinge, die scheinbar an Weihnachten ein wenig außer Acht gelassen werden. Dass es nicht nur um große Geschenke geht, sondern eben auch um die Liebe untereinander, um eine friedvolle Zeit, um das Geschenk einer Familie, sofern man diese hat und Zeit mit ihr verbringen möchte.

Fazit

Ein ganz bezauberndes Buch für die Vorweihnachtszeit, dass ich Groß und Klein ans Herz legen möchte.

Bewertung im Detail

Handlung ★★★★★ ( 5 / 5 )

Atmosphäre ★★★★★ ( 5 / 5 )

Charaktere ★★★★★ ( 5 / 5 )

Sprache ★★★★★ ( 5 / 5 )

Emotionen ★★★★★ ( 5 / 5 )

= 5 ★★★★★


Herzlichen Dank an den mixtvision Verlag für die Bereitstellung eines Rezensionsexemplars!

2 Comments on “[Rezension] Lena Hach – Leander Linnens Wunderladen

  1. Hallo liebe Gabriela,

    danke für diese Buchvorstellung. Das klingt nach einem wirklich tollen Buch für die Vorweihnachtszeit. Allein diese weihnachtliche Stimmung auf dem Cover und die Idee mit dem Laden. Toll. Wandert mal auf meine Einkaufsliste.

    Liebe Grüße,
    Rebecca

    Gefällt 1 Person

Du möchtest was sagen? Dann los!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: