[Sommerloch-Bingo] R.J. Palacio – Wunder

Ein tolles Buch darüber, das Äußerlichkeiten nicht alles sind.

Werbung | Autor: R.J. Palacio | Titel: Wunder |
Übersetzung: André Mumot |
Erscheinungsdatum: 2013 | Verlag: dtv |
450 Seiten | Genre: Jugendbuch |

Bewertung: 4.5 von 5.

Ich weiß, dass ich kein normales zehnjähriges Kind bin. Ich meine, klar, ich mache normale Sachen. Ich esse Eis. Ich fahre Fahrrad. Ich spiele Ball. Ich habe eine Xbox. Solche Sachen machen mich normal. Nehme ich an. Und ich fühle mich normal. Innerlich. Aber ich weiß, dass normale Kinder nicht andere normale Kinder dazu bringen, schreiend vom Spielplatz wegzulaufen.

(S.9)

Inhalt

Auggie ist zehn Jahre alt und dabei, zum allerersten Mal in seinem Leben in die Schule zu gehen. Denn bisher musste er sich bereits 27 Gesichtsoperationen unterziehen, die es ihm nun endlich ermöglichen, ein halbwegs normales Leben zu führen. Doch wie werden die anderen Kinder auf ihn reagieren?

Rezension

Innen und Außen

August Pullmann hat kein besonders ansprechendes Gesicht. Doch während sich seine Eltern und seine große Schwester Via seit vielen Jahren daran gewöhnt haben und ihn so lieben wie er ist, fällt das fremden Menschen zunächst sehr schwer. Sie schrecken zurück und machen seltsame Geräusche, weichen aus, als ob Auggies Gesicht eine ansteckende Sache wäre. Und nun soll er in die Schule kommen, in die fünfte Klasse, zu Kindern, die ihn nicht kennen – und die besonders grausam sein können.

Auggies erstes Schuljahr wird von abwechselnden Personen geschildert, nicht nur er erzählt uns von seinem Leben, seinen Gefühlen und den Anderen; auch seine Schwester und diejenigen, die ihn mit der Zeit kennenlernen, kommen zu Wort. Dabei lernen wir mehrere Seiten einer einzigen Geschichte kennen, die sich für jeden Beteiligten ein wenig anders darstellt, und irgendwie kann man sie alle nachvollziehen. Auch die, die nicht immer besonders nett zu Auggie gewesen sind.

Fazit

Das erste Schuljahr für Auggie ist eine große Mutprobe, um über sich hinauszuwachsen, Grenzen auszutesten und Freunde zu finden. Dabei ist die Sprache zum Teil sehr kindlich gehalten, wobei es sich anscheinend aber um Rückblicke handelt und die manchmal allzu leichte Sprache ein wenig irritiert. Nichtsdestotrotz ein schönes Buch darüber, dass man ein Buch nicht nach seinem Cover, einen Menschen nicht nach seinen Äußerlichkeiten bewerten sollte. Ein Buch für mehr Menschlichkeit untereinander.

Bewertung im Detail

Idee ★★★★★ ( 5 / 5 )

Handlung ★★★★★ ( 5 / 5 )

Charaktere ★★★★☆ ( 4 / 5 )

Sprache ★★★★☆ ( 4 / 5 )

Emotionen ★★★★★ ( 5 / 5 )

= 4.6 ★★★★★

schnörkel

>>> Hier geht’s zum Sommerloch-Bingo! <<<

7 Comments on “[Sommerloch-Bingo] R.J. Palacio – Wunder

  1. Pingback: Rückblick auf den Juni – Buchperlenblog

  2. Hey ho,
    es freut mich, dass Dir „Wunder“ gut gefallen hat. Ich habe das Buch vor ein paar Jahren im Rahmen meines Buchclubs gehört. Was mir an dem Buch gut gefällt ist, dass die Handlung aus verschiedenen Perspektiven erzählt wird und alle Perspektiven eben ein „gesamtes“ Bild ergeben. Wichtig finde ich vor allem, dass auch Angehörige wie z.B. Via zu Wort kommen und sie eben nicht immer die liebe, verständnisvolle Schwester ist.
    Zum Schluss war es mir dann etwas zu „heile Welt mäßig“ wobei das inhaltlich auch gut aufgegriffen wurde.
    Den kindlichen Schreibstil fand ich hier ziemlich gut, weil er das komplexe Thema Umgang mit Behinderung sowohl im „Innen“ als auch im „Außen“ vereinfacht darstellt, aber ohne, dass Dinge verharmlost werden.
    Ich hoffe, Du kommst beim Sommerloch-Bingo gut voran.
    viele Grüße
    Emma

    Gefällt 1 Person

    • Hallöchen Emma! =)
      Das stimmt, die verschiedenen Perspektiven machen das Buch sehr vielschichtig und man gewinnt einen Eindruck, wie es für andere ist, wenn man jemanden kennt, der eben nicht dem gängigen Idealbild entspricht. Schön, dass dir das Buch auch gefallen hat 🙂

      Alles Liebe!
      Gabriela

      Gefällt mir

  3. Hallöchen Gabriela,

    „Wunder“ steht noch auf meiner Wunschliste und erst dann schau ich mir den Film an. Dein Einblick lässt mich das nicht vergessen.

    Liebe Grüße
    Tina

    Gefällt 1 Person

  4. Hallo Gabriela!
    Das Buch habe ich nicht gelesen, aber ich kenne den Film und der war wirklich sehr schön gemacht. Und ja, ich habe auch die ein oder andere Träne vergossen.
    Ich weiß jetzt nicht ob ich das Buch dazu jetzt noch lesen würde, aber es ist toll, das dir das Buch so gut gefallen hat. Die Geschichte ist einfach sehr schön!
    Liebe Grüße
    Diana

    Gefällt 1 Person

Du möchtest was sagen? Dann los!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: