[Comic-Empfehlung] Lewelyn & Lereculey – Die 5 Reiche (3+4)

Ein episches Comic-Abenteuer geht weiter!

Werbung | Autor: Lewelyn | Zeichner: Jérôme Lereculey |
Titel: Die 5 Reiche |
Erscheinungsdatum: seit November 2020 | Verlag: Splitter | 56 Seiten |
Genre: Fantasy | Reihe: Band 3 und 4 von 6 |

Bewertung: 5 von 5.

Inhalt

Wir kehren zurück nach Angleon, dem Reich der Großkatzen! Nachdem in Band 1 und 2 bereits einige Umwälzungen im Königshaus vonstatten gegangen sind, brauchen wir einen neuen König. Wieder einmal. Ein letzter Tiger bleibt der Adelsfamilie, Mederion, doch dieser ist eigentlich noch zu jung zum regieren. Außerdem werden Rufe innerhalb der Löwen laut, das Ruder endlich herumzureißen und selbst erneut den Thron zu besteigen.

Rezension

Lang lebe der König!

Der König ist tot, lang lebe der König – again! Denn auf Angleons Thron herrscht ein reger Wechsel. Diese Unruhe und Instabilität wird natürlich sogleich für diverse Pläne ausgenutzt, die amtierende Königsfamilie abzusetzen und in den eigenen Reihen einen neuen Regenten aufzustellen.

Die 5 Reiche | Innenseite

Doch nicht alle stehen auf der gleichen Seite, und mancher Freund wird zum verratenden Feind – auch wenn er für die gute Sache kämpft. Die gute Sache, doch welche ist das? Wird unter dem jungen und bis dahin weit unterschätzten Mederion ein guter König werden? Oder ist es Zeit, einer anderen Raubkatze Platz zu machen?

Die 5 Reiche | Innenseite

Der Comic scheut sich, wie auch in den beiden vorangegangenen Teilen, nicht, neben den intriganten Machtspielchen auch jede Menge Blut fließen zu lassen. Ihr erinnert euch noch an den Vergleich mit Game of Thrones? Ganz im Sinne George R.R. Martins muss man sich auch hier um diverse Hauptcharaktere sorgen, niemand scheint vor dem Tod gefeit. Die Zeichnungen Lereculeys bestechen wieder mit brillianter Klarheit, weite Szenarien werden ebenso lebhaft dargestellt, wie schnelle Kampfszenen. Die anthropomorphen Figuren, die sich in Band 3 und 4 wieder gänzlich den Raubkatzen widmen, glänzen in ihrer reichhaltigen Individualität.

Einziger Wermutstropfen: Die titelgebenden fünf Reiche wurden bisher nur wenig angeschnitten. Ich wünsche mir schon jetzt, dass die bisher angedachten sechs Bände sich nur auf Angleon beziehen und danach für jedes Reich eine weitere Hexalogie entsteht. Ich brauche mehr von dieser Welt!

Fazit

Ein rauschendes Fest für Fans epischer Fantasy! Wer keine Scheu vor Intrigen und Verlusten kennt, der sollte definitiv zugreifen – eine absolute Lieblingsreihe von mir!

Bewertung im Detail

Idee ★★★★★ ( 5 / 5 )

Handlung ★★★★★ ( 5 / 5 )

Charaktere ★★★★★ ( 5 / 5 )

Zeichnungen ★★★★★ ( 5 / 5 )

Emotionen ★★★★★ ( 5 / 5 )

= 5 ★★★★★

Weitere Meinung

Bellas Wonderworld

schnörkel

Vielen Dank an den Splitter Verlag für die Bereitstellung eines Rezensionsexemplars!

2 Comments on “[Comic-Empfehlung] Lewelyn & Lereculey – Die 5 Reiche (3+4)

  1. Pingback: Rückblick auf den Juni – Buchperlenblog

  2. Pingback: {Rezension} Die 5 Reiche 3: Die Liebe eines Trottels von Lewelyn & Jérôme Lereculey ♣ Bellas Wonderworld

Du möchtest was sagen? Dann los!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: