Er[Quick]liches aus der Literatur! #2

Liebste Bücherwürmer – willkommen zu einer neuen Runde mit neuem Wissen!

Mit er[Quick]liches aus der Literatur möchte ich euch mit kleinen Tatsachen überraschen, Funfacts einstreuen oder einfach nur einen kleinen Aha-Effekt erzielen 🙂 Also dann, fangen wir an!

erQuickliches_oben2

Hippe Namen, wenn möglich an große Künstler angelehnt, sind nach wie vor á la mode. Das war auch schon im späten 19. Jahrhundert so.

Einer der bekanntesten deutschen Dichter ist wohl Christian Morgenstern, der, besonders für seine komische Lyrik wie die 1905 erschienen Galgenlieder, nach wie vor in den Köpfen sehr vieler Menschen präsent ist.

Sein vollständiger Name lautet Christian Otto Josef Wolfgang Morgenstern. Den Namen Wolfgang bekam er dank der Liebe seiner Mutter zur klassichen Musik und insbesondere zu der Wolfgang Amadeus Mozarts.

Ihr seht, der Mozart von damals ist der Bieber von heute.

erQuickliches_unten2


Habt ihr Fragen oder Anregungen, dann teilt sie mir gerne mit – ich gehe den Dingen auf den Grund!

schnörkel

4 Comments on “Er[Quick]liches aus der Literatur! #2

  1. Pingback: Rückblick auf den Juni – Buchperlenblog

Du möchtest was sagen? Dann los!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: