[Montagsfrage] Wunschzettelwahn

mofra_banner2017

Guten Morgen!

Ein wenig verpeilt bin ich heute aufgewacht, ein wenig desorientiert, da der Schlaf in dieser Nacht sehr spät kam. Und dann kommt die Montagsfrage von Buchfresserchen Svenja und würzt das ganze auch noch mit einer Prise Verwirrung. Aber seht selbst:

Wir hatten gerade den 1. Advent, hast du schon Bücher auf deinem Weihnachtswunschzettel und wenn ja welche?

… Hatten wir? Ich musste wirklich erst einmal kurz den Kalender zu Rate ziehen, mich vergewissern, dass ich eben doch kein Kerzlein im Kranz angezündet habe und kam dann doch zu der Überzeugung: Es ist alles gut, du hast keine Woche verschlafen. Du hast noch Zeit zum Dekorieren und man hat dir nicht sieben Tage Zeit zum Plätzchenbacken gestohlen.

Ich habe einen gut gefüllten allgemeinen Wunschzettel bei Lovelybooks, dessen Link meine Familie kennt und weiß, dass sie hier findet, was mein Herz begehrt. Und ich habe hoch und heilig versprochen, mir ab jetzt keine Bücher mehr von dort zu kaufen, bis Heiligabend da ist, man will ja niemandem die Überraschung vermiesen. (Kennt ihr das, ihr habt ein Geschenk schon lange und just 3 Tage vor Weihnachten will sich die betreffende Person genau das noch kaufen? Definitiv ein Grund, dass aus Liebe kurzzeitiger Hass werden kann.)

Aus der schieren Anzahl der Bücherwünsche sich für etwas zu entscheiden, fällt natürlich schwer, doch habe ich gewisse Bücher, für die das Herz besonders schlagen würde.

20000meilen_unter_dem_meer.jpg 20.000 Meilen unter dem Meer von Jules Verne ist einer jener Klassiker, die ich unbedingt lesen möchte. Erst neulich habe ich diese fantastisch illustrierte Ausgabe entdeckt.

 

 

der_wunderling.jpg Meine Schwäche für schöne Kinderbücher kennt man ja bereits und hier gibt es ein – wie ich finde – ganz besonders schönes. Die Geschichte vom Wunderling von Mira Bartók erzählt von einem ganz besonderen Wesen, halb Fuchs, halb Mensch, ist er der einzige, der eine große Katastrophe verhindern kann.

 

Hinter-Zauberspiegeln-und-Dornenhecken-725x1030.jpg

Seit ich vor einem Jahr zur Leserunde von Hinter Dornenhecken und Zauberspiegeln (leider nur als Ebooks damals) eingeladen wurde, geistert mir dieses Buch immer wieder durch den Kopf. Die Winterzeit ist die schönste Märchenzeit und genau diese Anthologie würde natürlich meine Sammlung komplettieren.

 

der-verwunschene-gott_labas.jpg Zu guter Letzt vielleicht noch dieses zauberhafte Buch. Der verwunschene Gott von Laura Labas ist der Auftakt einer Reihe und erzählt die Geschichte von der Schmugglerin Morgan Vespasian. Irgendwie gerät sie zwischen einen vergessenen Prinzen und einen verwunschenen Gott und muss sich für eine Seite entscheiden.

 

Natürlich finden sich auf meiner Liste noch viele weitere Bücher, schließlich habe ich pünktlich zur Weihnachtszeit auch noch Geburtstag – da muss schon ein wenig Auswahl gegeben sein. 😀

Kennt ihr eines dieser Bücher bereits? Und habt ihr spezielle Bücherwünsche in diesem Jahr oder sagt ihr, egal welches – Hauptsache es hat Seiten zum Blättern und Worte zum Eintauchen? Verratet’s mir!

 

schnörkel

 

30 Comments on “[Montagsfrage] Wunschzettelwahn

  1. Leider kann ich nicht immer widerstehen, wenn mich ein Buch, auf das ich schon lange ein Auge geworfen habe, dann doch aus dem Regal so schön anlacht. Oder gar aus der Mängelexemplarkiste. Deshalb hat mir auch schon sehr lange niemand mehr ein Buch geschenkt, denn es ist schon passiert, dass ich das geschenkte Buch schon hatte. Und ich finde das auch eine blöde Situation, die man schon vermeiden möchte. Außerdem gibt es bei Familie / Freunden schon lange keine Geschenke „zum Stichtag X“ mehr.
    Deshalb muss ich mich mit Büchern aus der Ganzjahres-Wunschliste selbst beschenken, was ich auch ausgiebig tue.

    LG Gabi

    Gefällt 1 Person

    • 😀 Ach na ja. Geschenke von sich selbst haben ja auch mal was ganz nettes. Ihr feiert also quasi gar nicht mehr „richtig“ Weihnachten mit Bescherung etc? Ich weiß, es ist alles Konsum usw. aber irgendwie genieße ich diese Zeit doch immer sehr, da würde mir doch was fehlen. :/

      Geht mir aber aktuell auch so, dass ich ein Buch von meiner speziellen Wichtel-Wunschliste bei Arvelle entdeckt habe für SEHR wenig Geld,und es kribbelt seit Tagen in den Händen. Was aber, wenn meine Wichtelmama (ich mache beim Lovelybooks-Wichteln mit) das auch sieht und zuschlägt? Ein Dilemma.

      Gefällt 1 Person

      • Seit meine Nichten und Neffen alle erwachsen sind, gibt es tatsächlich keine Bescherung mehr. Und da wir alle ziemlich weit voneinander entfernt wohnen, feiern wir auch ein bisschen zerrissen in kleinen Gruppen und schon lange nicht mehr die ganze Familie zusammen. Das letzte Mal, als alle da waren, waren wir 14 Personen – und das wird dann schon echt anstrengend 😉
        Nachdem wir Jahr für Jahr mehr reduziert haben, die Kinder dann auch mal mit Freunden gefeiert haben, eine Schwester über die Feiertage verreist ist usw. hat sich das nach und nach so ergeben und war kein abruptes Ende. Und ich bin ganz glücklich so, wie es jetzt ist.

        Genau, das ist auch das Problem, das ich immer mit Wunschlisten habe. Weil es ja doch irgendwie fast schon sein MUSS, dass man ein Buch irgendwo günstig sieht, wenn man den Wunsch an jemanden weitergegeben hat. Ich hoffe, Du bekommst das Buch oder es ist auch später noch bei Arvelle zu haben!
        LG Gabi

        Gefällt 1 Person

      • Na gut, ja, dann kann ich das auch nachvollziehen, dass ihr das irgendwann eingestellt habt. Solange ihr euch trotzdem noch seht, auch in kleineren Gruppen, ist das sicher auch sehr schön. 🙂

        Danke! Jetzt heißt es ein paar Wochen warten und daaann … Ich bin gespannt 😀

        Gefällt 1 Person

  2. Guten Morgen,
    diese Montagsfrage sorgt wohl allgemein für Verwirrung. ich hätte das mit dem 1. Advent auch durchaus geglaubt, da mir das nicht wichtig genug ist und ich auch keine Vorweihnachts/Weihnachtsdeko habe,
    Eine richtige Weihnachtsbuchliste habe ich nicht, nur einen allgemeinen Merkzettel (für mich) der ganzjährig Gültigkeit hat. Ich habe auch nicht viele Leute, die mir etwas schenken würden und vermutlich wären Bücher das letzte, was ich bekommen würde.
    Von deiner Wunschliste kenne ich 20 000 Meilen unter dem Meer, aber ich bin ein großer Jules Verne-Fan und 20 000 Meilen ist einer der Klassiker, die man kennen sollte (neben diversen anderen Büchern von JV)
    Der Wunderling habe ich erst vor kurzem gelesen, das ist so ein süßes Buch, das war eine große Überraschung in diesem Jahr. Das solltest du dir echt zulegen.
    Mein Beitrag zur Montagsfrage: http://bit.ly/2zsbz9T
    Liebe Grüße
    Martin

    Gefällt 1 Person

    • Hallo Martin! 🙂
      Warum wären denn Bücher vermutlich das Letzte bei den geschenken? ^^Weil du schon so viele hast und andere der Meinung sind, es reicht langsam? 😀

      Oh schön, dass du das sagst. Dann hebe ich den Wunderling noch ein wenig mehr hervor bei den Adressaten der Wunschliste. 😀

      Liebe Grüße!
      Gabriela

      Gefällt mir

      • Hallo Gabriele,
        wir schenken uns eher Dinge, für die man gemeinsam Zeit aufwenden muss (Theater- oder Musicalkarten, ein Kurzurlaub…) . Da ich nur im Kreis der Familie beschenken muss kann man auch etwas größeres schenken (weil man zusammen legen kann und meine Familie sehr übersichtlich ist)
        😉
        LG
        M

        Gefällt 1 Person

  3. Guten Morgen
    Nun ja, mein Wunschzettel für Bücher ist auch nicht gerade der kürzeste, aber dafür habe ich sonst keine Wünsche
    😅.
    Unter anderem wäre da sleeping beaties von Stephen King oder die 10 Bände von R. R. Martin – Die Herren von Winterfell. Die Liste ist noch lass gut😅

    Gefällt 1 Person

  4. Hey Gabriela 😀

    hach ja, diese Wunschlisten. Meine befindet sich zwar nicht bei Lovelybooks, aber bei Amazon. Ich musste auch extra nochmal nachsehen, ob sie auf dem aktuellen Stand ist, bevor ich das „GO“ geben durfte. 😀
    Bei deiner kleinen Auswahl kann ich mich vor allem für Jules Verne begeistern. 20.000 Meilen unter dem Meer besitze ich auch, allerdings in einer uralt Ausgabe (du weiß, mein Herz schlägt für alte Bücher <3), in der sich auch noch die Reise zum Mittelpunkt der Erde befindet.

    Liebe Grüße
    Ella

    Gefällt 1 Person

    • Huhu Ella 😀
      Uralt-Ausgaben haben ja auch einen ganz besonderen Charme ❤︎ Aber ich muss sagen, dass mich die Illustrationen in dieser Ausgabe erst zu meinem Wunsch inspiriert haben 😀 Ich LIEBE illustrierte Ausgaben.

      Gefällt 1 Person

      • Oh ja, da hast du recht. Illustrierte Ausgaben haben nochmal ihren ganz eigenen Charme. Ich musste jetzt auch gleich nochmal nachsehen, weil ich mir nicht mehr ganz sicher war. Aber meine Ausgabe ist auch illustriert. Sowohl die Ausgabe von 1980 als auch die von 1959. ❤ 😀 Ich würde dir ja gern Bilder anhängen, aber ich glaube das geht in den Kommentaren gar nicht. Vielleicht wäre das die perfekte Gelegenheit für einen Jules Verne Beitrag… ^^
        Kennst du sein Buch "Von der Erde zum Mond"?

        Gefällt 1 Person

      • Das macht doch nichts. Ich habe auch von so vielen Autoren noch nichts gelesen. ^^
        In dem Buch geht es um den Bau einer Kanone, die die Mitglieder eines Artilleristenklub auf den Mond bringen soll. Allerdings ist das Teil 1. In Teil 2 „Die Reise um den Mond“ geht es wohl dann erst um die Weltraumreise. Das Buch habe ich aber leider nicht. 😦

        Gefällt mir

  5. Hallo!
    Oh, da sind aber interessante Bücher auf deinem Wunschzettel. 20.000 Meilen unter dem Meer ist großartig – viel Spaß damit, sollte es bei dir unter dem Baum liegen. 🙂
    Die anderen kenne ich nicht, werden aber gewiss ein wenig genauer angesehen. Hab einen schönen Tag! Viel Spaß beim Keksebacken! 😉
    LG, m

    Gefällt 1 Person

  6. Ich hab einen Wunschzettel bei Genialokal, aber jetzt hab ich mir den auch auf Lovelybooks übertragen, weil ich noch nicht rausgefunden habe, wie ich den von Genialokal öffentlich stellen kann. Aber wir schenken uns daheim auch eher selten was. Meistens nur nach Absprache. Ich wollte zum Beispiel gern eine neue Nähmaschine, und da hat mir meine Family eine schon vorab geschenkt, weil die, die ich wollte grad im Angebot war. Bücher schenken mir die Leute eher weniger. Meistens weil sie nicht wissen, was ich gern lesen möchte, was ich noch nicht gelesen habe usw. Den Wunschzettel dann immer weiterzuverlinken vergesse ich eigentlich immer. xD Ich beschenke mich da selbst am meisten hihi.

    Gefällt 1 Person

    • 😀 Verstehe. Eigentlich ist so eine Wunschliste ja durchaus praktisch, a) für einen selbst, da man dann Bücher nicht direkt wieder vergisst, die man haben wollte und eben für andere. Vielleicht denkst du ja in Zukunft an deine Liste, jetzt, wo du sie auch bei LB öffentlich hast. 😀

      Gefällt mir

  7. Huhu,

    du hast dir da Bücher mit sehr schönen Covern rausgesucht, finde ich. Ich habe vor kurzem auch eine Ausgabe von „20.000 Meilen unter dem Meer“ ergattert, allerdings war das ein Straßenfund und kann mit deinem Exemplar nicht mithalten. 😀
    In meiner Familie verzichten wir seit einiger Zeit auf Geschenke, daher habe ich keinen Weihnachtswunschzettel zusammengestellt. 🙂

    Montagsfrage auf dem wortmagieblog
    Viele liebe Grüße,
    Elli

    Gefällt mir

    • Heyo 🙂
      Ja, oder? Ich finde die Cover auch alle einmalig schön. Noch ist es nicht mein Exemplar, aber ich drücke mir und dem Büchlein schon ganz fest die Daumen. 😀

      Mh, da bist du nicht die erste, die das berichtet. Wie kommt denn das, ist Weihnachten mitsamt seiner Bescherung out? 😮

      Ach übrigens, schau dir doch mal den Blogger Recognition Award bei mir an .. ich fürchte, ich hab dich nominiert. Vllt ists ja was für dich 🙂

      Liebste Grüße!

      Gefällt 1 Person

      • Wir sind einfach der Meinung, dass wir keine Geschenke brauchen. Eigentlich geht es an Weihnachten doch um die Familie, darum, Zeit miteinander zu verbringen. Geschenke kosten Geld und Nerven – wir wollen beides nicht mehr aufbringen für Gegenstände, die wir uns auch sehr gut selbst kaufen können. 🙂

        LG
        Elli

        Gefällt 1 Person

  8. Huhu (:

    Ich liebe es Geschenke zu machen und freue mich deshalb auch immer auf Weihnachten 😀 Es kostet mich zwar oftmals sehr viele Nerven, vom Geld möchte ich gar nicht erst anfangen xD Aber es macht mir unfassbar viel Spaß anderen Leuten eine Freude zu machen (:
    Dieses Jahr verschenke ich tatsächlich auch recht viele Bücher und bin umso gespannter, wie die Beschenkten das so finden 😀
    Ich selbst bekomme von meiner Oma jedes Jahr ein Buch geschenkt und wenn meine Brüder nicht wissen, was sie mir schenken sollen, gibt es eine kleine Auswahl an Büchern, aus denen sie sich etwas aussuchen können 😀
    So sind alle immer sehr glücklich 😀

    Liebe Grüße!
    Anna (:

    Gefällt mir

  9. Hi,
    ja ich war auch verwirrt, als ich die Überschrift der Monatgsfrage gelesen habe, da bein ich ja beruhigt, dass ich nicht die Einzige bin 😉
    Die illustrierte Ausgabe von Jules Verne sieht wirklich mega gut aus, die muss ich mir auch merken (bin ein riesiger Klassiker Fan 😉 )
    „Der Verwunschene Gott“ musst du unbedingt bald lesen, ich liebe dieses Buch! Ich liebe die Autorin, sie hat so tolle Bücher, also musst du es auch ganz bald lesen 😉

    LG, Ümran 🙂

    Gefällt 1 Person

Du möchtest was sagen? Dann los!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: