[Montagsfrage] Weg mit dem Hype!

mofra_banner2017

Guten Morgen!

Gestern Abend war ich spontan auf einem Konzert der japanischen Drummer Yamato und heute vibrieren mir immer noch die Fingerspitzen 😄 Seht mit also evtle Tippfehler heute bitte nach!

Die heutige Montagsfrage von Buchfresserchen Svenja lautet:

Gibt es Bücher/Reihen (Bestseller), über die du gerade ständig stolperst, sie aber nicht lesen möchtest?

Nachdem ich kurz in mich gegangen bin, fiel mir ein prima Beispiel ein, bei dem mich vermutlich die halbe Bloggerwelt steinigen wird, wenn auch hoffentlich nur im Geiste.

IMG_20170821_071726_076

Das Reich der sieben Höfe – oder auch ACOTAR für die Eingeweihten – von Sarah J. Maas steht in meinem Regal seit Ende letzten Jahres. Ich fand die Geschichte interessant und wollte es zeitnah lesen. Doch dann explodierte das Netz förmlich vor Besprechungen, Rezensionen, Lobliedern und mit jedem Beitrag mehr (die ich dann auch gar nich mehr las) wurde meine Begeisterung für das Buch weniger. Zu groß die Angst, dass bei dem ganzen Wirbel nichts dabei ist. Ähnlich ging es mir vor einem Jahr bei Ava Reeds Mondprinzessin, einem so hochgelobten Buch (mit einem zugegeben wunderschönen Cover!), welches ich am Ende nur als äußerst mittelmäßig empfand. Und die Begeisterung bricht ja auch derzeit nicht ab, da als Trilogie ja immer noch mehr Bände folgen – ein Teufelskreis.

Wisst ihr noch, damals, als man das Radio nich einschalten konnte, ohne einen Song von Britney Spears zu hören? Ich habe sie gehasst. Aber als sie sich dann den Kopf kahl schor, als niemand sie mehr hören wollte, da gefiel mir ihre Musik plötzlich.

Wenn es von etwas zu viel gibt, dann wird mein Kopf stur. Dann will er das nicht, egal wie gut es vllt tatsächlich ist. Aber ich habe dieses Buch ja im Schrank, und wenn ihr es alle bereits wieder vergessen habt, dann komm ich vorbei und erinnere euch daran. 😄

33 Comments on “[Montagsfrage] Weg mit dem Hype!

  1. Guten morgen ❤

    ja, kann ich durchaus nachvollziehen. Wobei ACOTAR wirklich toll ist 😀 😀 Ich bin schon sehr gespannt, WANN du es lesen wirst und WIE du es dann finden wirst 😀

    Liebste Grüße
    Sonja

    Gefällt 1 Person

  2. Huhu liebe Blogperle,

    ganz klar „Twilight“ und „50 shades of Grey“…geht gar nicht, aber ich glaube da fehlen mir auch ganz einfach gewisse Chromosome…:)

    Dann natürlich zahlreiche Werke der klassischen Literatur, wie bspw. Nathan d. Weise, Effi Briest oder Jane Austen.

    Und jetzt laufe ich bevor mich die Steine treffen….:D

    Es duckt sich
    der Torsten

    Gefällt 3 Personen

    • Huhu 🙂
      Na, die Frage dreht sich ja um Bücher, die AKTUELL überall präsent sind 🙂 Gibt es da auch etwas bei dir? Deine Beispiele sind ja doch ein wenig angestaubt ^^ (auch wenn ich nachvollziehen kann, dann man um Grey einen Bogen macht, da fehlen mir scheinbar auch die Chromosomen 😀 )

      Gefällt 2 Personen

      • Uh, okay… Dann hab ich das etwas verwechselt, da Nathan immer noch bei mir eingeschweißt rumliegt…:D

        Ich konnte mit dem Potter-Sequel „Phantastische Tierwesen und wo sie zu finden sind“ nicht unbedingt was anfangen…

        Gefällt 1 Person

      • Nicht? Woran liegt das deiner Meinung nach? Ich kenne bisher nur den Film und den fand ich grandios – nicht zuletzt wegen Eddie Redmayne, aber das ist ein ganz anderer Hut jetzt. 😀

        Gefällt 2 Personen

      • Für mich ist Harry Potter abgeschlossen und das finde ich gut. Die Geschichte ist rund, kein Wasser im Wein…

        Ist sicherlich ne psychologische Sache, ich gönne Harry seinen Ruhestand von ganzem Herzen! 🙂

        Den Film habe ich noch nicht gesehen…

        Gefällt 1 Person

      • Aber es geht ja auch gar nicht um Harry Potter, es spielt ja nur im gleichen Universum. Hauptfigur ist der gute Scamander, Harry kam bisher nicht vor, nein. 😀 Vllt doch mal den Film gucken? 🙂

        Gefällt 1 Person

      • Ich habe das Buch auch nicht gelesen (und ich finde auch, man muss nicht), aber der Film ist echt gut gemacht, da gibt es nichts. Okay, ich habe die Story mal als „mit dem Tiefgang einer Pfütze“ bezeichnet (es kommt einem alles so bekannt vor), aber die Umsetzung ist toll. Film bitte wohlgemerkt, da weicht das Buch ja gern ab.

        Gefällt 2 Personen

    • Ich stimme dir zu. Twilight angefangen und mich beim zweiten Band vor Kitsch fast übergeben. 50 Shades auch einen großen Bogen drum gemacht, dann doch gelesen und bei Band zwei festgestellt – ist auch nur heiße Luft. Ich fange also ein paar Steine für dich ab =D

      Gefällt 2 Personen

  3. Ich habe so fast Harry Potter verpasst. Tsssk. Das liest jeder, will ich nicht. Dann lagen da Band 1-3 am Bahnhof im Buchladen als ich mit meinen Eltern in die Ferien ging und es sah nach Regen aus… „warum nicht?“ verwandelte sich in grosse Liebe. Heute höre ich auf meine Goodreads Freunde und warum sie ein Buch hypen. Wenn es nach was klingt was mir gefällt dann les ich es 🙂

    Gefällt 1 Person

    • So kann es kommen. 😀 Ich glaube, mein Kopf sperrt sich da nur vorläufig für eine gewisse Zeit. Irgendwann hole ich dann vieles sicherlich trotzdem nach – aber schön, dass du über deinen Schatten gesprungen bist und Harry für dich entdeckt hast! 🙂

      Liken

      • Übrigens dank Hype werd ich regelmässig enttäuscht :/ zB ACOTAR war für mich eher so mittelmässig. Hab den zweiten Band noch nicht gelesen. Vielleicht sollt ich wieder abwarten hehe 🙂

        Gefällt 1 Person

      • Ich lasse mittlerweile auch die Finger von Hype-Büchern. Sicher nicht immer gerechtfertigt, aber da verlass ich mich doch lieber auf mein eigenes Bauchgefühl. ^^

        Liken

  4. Huhu 🙂

    Oh, wie gut ich dich verstehe. Mein Kopf schaltet bei zu viel Hype auch auf stur.
    ACOTAR kommt bei mir allerdings niemals in die Tüte. Ah-ah. Auf keinen Fall. Der Hype ist mir egal, ich fand „Throne of Glass“ schon blöd und werde meine Zeit sicher nicht mit einem Buch verschwenden, das einigen Blogger_innen zu Folge, die sich mit dem Thema auskennen, Vergewaltigungsmythen verarbeitet. Nix da, ohne mich.

    Montagsfrage auf dem wortmagieblog
    Viele liebe Grüße,
    Elli

    Gefällt 1 Person

    • Heyo 🙂
      Hatte mir auch gerade deinen Beitrag durchgelesen und wild mit dem Kopf genickt. 😀 ACOTAR hatte ich tatsächlich, bevor es hier ankam, da wusste ich weder, worum es geht, noch, dass es einen derartigen hype auslösen wird.

      Ganz liebe Grüße!
      🙂

      Gefällt 1 Person

  5. Hey!
    Bei dieser Hype Sache scheiden sich die Geister. Ich sehe das anders, ich werde nicht aus Trotz sagen „oh, das Buch wird gehyped, also lese ich es nicht“. Letztendlich kann weder Autor noch Verlag was dafür (es sei denn die Hypes wurden bewusst durch bestimmte Aktionen von ihnen generiert).

    Wo es bei ACOTAR um Vergewaltigung gehen soll weiß ich allerdings immer noch nicht, und ich bin mittlerweile beim zweiten Band über die Hälfte hinaus. Aber das ist ein anderes Thema.

    Wenn ich Bock auf ein Buch habe lese ich es. Wenn mich ein Hype stört (warum auch immer) kaufe ich es und stelle es erstmal ins Regal. Letztendlich hat man den Hype auch nach nem Jahr noch im Hinterkopf und hofft somit auf ein gutes Buch. Und insbesondere bei Reihen wie ACOTAR flaut der Hype nie richtig ab. Der dritte Band ist ja auf Deutsch noch nicht erschienen, auf englisch gibt’s die Reihe glaube ich seit 2015.

    Liebe Grüße,
    Nicci

    Gefällt 1 Person

    • Ich finds wirklich toll, dass sich die Meinungen eben so sehr unterscheiden können! Ich halte das auch so ähnlich wie du sagst, ich habe das Buch ja da, und irgendwann, wenn es einfach nicht mehr so überpräsent ist und mein Hirn dann auch nicht mehr so genervt ist, weil es immer dasselbe sieht, dann kann ich es herausholen und lesen. Dann bin ich etwas freier von den meinungen anderer 🙂

      Liebe Grüße!

      Gefällt 1 Person

  6. Huhu,

    da kannst du natürlich nichts für, aber mittlerweile nervt es mich sogar schon bei dieser Frage ständig Sarah Maas zu lesen. Ich glaub sie ist heute die häufgts erwähnte Autorin neben Erin Watt. Mich schreckt sie allein dadurch ab, dass ich mal Caelenas Geschichte gelesen habe und mich das schon nicht reizen konnte.

    Hier ist mein Beitrag:

    https://lesekasten.wordpress.com/2017/08/21/montagsfrage-stolpersteine-aktuell-uninteressantemag-nicht-lesen-buecher/

    LG Corly

    Gefällt 1 Person

  7. Hallo!
    Oh, das kenne ich nur zu gut. Ich habe oft das Problem, dass ich beim Stöbern Bücher finde, die irgendwann mal in naher Zukunft rauskommen und die ich unbedingt lesen will und wenn es rauskommt entsteht dann so ein Hype darum, dass ich regelrecht wahnsinnig werde, weil ich das Buch vor allen anderen gesehen hatte und es dann aber nicht mehr will. Ich gebe dem Buch dann aber auch meist keine Chance mehr. Es macht irgendwie keinen Sinn später darüber zu reden, weil das Buch dann ja schon so ausgelutscht ist.
    Maas hat es auch auf meine Liste geschafft. Dieses Genre ist allerdings momentan so oder so nichts für mich. 🙂
    Hab einen schönen Tag! 🙂
    LG, m

    Gefällt 1 Person

    • Huhu!
      Lieben Dank für deine Antwort! 🙂 Eigentlich ist solches Denken echt schade, aber man kommt eben auch manchmal nicht drumherum, nicht wahr? Vermutlich verpasst man dadurch auch hier und da wirklich gute Geschichten, aber wenn ich genervt an ein Buch rangehe, dann tue ich ihm ja auch Unrecht. Das Buch kann ja an sich nichts dafür. Und ich finde, auch wenn ein Buch schon oft besprochen wurde – wenn eine Weile vergangen ist, dann ist ein neuer Blick darauf, eine weitere Rezension sicherlich nicht verkehrt. 🙂

      Liebe Grüße!

      Gefällt 1 Person

Du möchtest was sagen? Dann los!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: