[Rezension] Romy Hausmann – Liebes Kind

Ein Thriller, der da beginnt, wo andere aufhören: Bei der Flucht in die Freiheit.

romy_hausmann_liebes_kind

Werbung | Autor: Romy Hausmann| Titel: Liebes Kind |
Erscheinungsdatum: Februar 2019 | Verlag: dtv | 430 Seiten | Genre: Thriller |

sterne4

schnörkel

anführung_unten

München (LR) – Die Polizei München sucht nach Hinweisen auf den Verbleib von Lena Beck (23) aus München-Haidhausen. In der Nacht von Mittwoch auf Donnerstag besuchte die Studentin laut Zeugenaussagen bis ca. 5 Uhr eine Party im Stadtteil Maxvorstadt. Auf dem Heimweg telefonierte sie noch mit einer Freundin.

Seitdem ist ihr Handy ausgeschaltet.

(S.37)anführung_oben

Inhalt

Eine Hütte im Wald, 2 Kinder, eine Katze. Und ein Mann, der dich eingesperrt hat, der dir den Himmel verwehrt, der Gott spielt. Und dem du davonlaufen kannst. Doch was dann?

Rezension

Gott gespielt

Auf diesen Thriller bin ich aufmerksam geworden, da er eine etwas andere Geschichte verspricht als die meisten anderen. Nicht die Tat an sich steht hier im Vordergrund, sondern das Danach. Wie verläuft das Leben, nachdem man das Opfer von jemandem wurde? Wie viel Freiheit gewährt ein Leben danach? Und wie geht es den Angehörigen in all der Zeit?

Romy Hausmann rollt diese Geschichte von hinten auf. Ein Unfall, der Weg ins Krankenhaus. Dort die erschütternde Erkenntnis, die junge Frau mit den gebrochenen Rippen gilt seit langer Zeit als verschwunden. Langsam, Schritt für Schritt und durch die Augen mehrerer Personen entblättert sich diese Geschichte, die Grausamkeit einer Entführung. Die Charaktere sind dabei alle herrlich subjektiv, jedem möchte man beipflichten in seinen Ansichten, jedem möchte man nichts böses unterstellen. Doch was ist die ganze Wahrheit? Was passierte mit Lena Beck, die vor dreizehn Jahren spurlos verschwand? Der Vater, Matthias Beck hat da seine eigene Theorie. Doch stimmt diese mit den Erinnerungen von Lena überein? Und wie erklärt sich die kleine Hannah diese Welt, die sie ihr Leben lang nur durch ein Schlüsselloch betrachten konnte, eingesperrt und doch glücklich in ihrer eigenen Welt?

Viel kann man gar nichts sagen, möchte man nicht sagen, ohne zu viel vorwegzunehmen. Denn diese Geschichte und die Meinungen der handelnden Personen lebt davon, auseinandergenommen zu werden, Seite für Seite. Ich wurde jedenfalls bestens unterhalten und musste Lenas Leidensweg folgen, ohne Unterbrechung.

Fazit

Spannend und mitreißend, folgt man einer Tat von ihrem Ende hin zu ihrem Anfang. Kein klassischer Thriller, aber einer mit einer intensiven Geschichte, die mich viele Stunden an sich band und mich nicht mehr los ließ.

Bewertung im Detail

Idee ★★★★★ ( 5 / 5 )

Handlung ★★★★☆ ( 4 / 5 )

Charaktere ★★★★☆ ( 4 / 5 )

Sprache ★★★★★ ( 5 / 5 )

Emotionen ★★★★☆ ( 4 / 5 )

= 4.4 ★★★★

Erinnert an:

Natascha Kampusch –  3096 Tage

Emma Donoghue – Raum

Weitere Meinungen

Irve liest | Sapadi

 

schnörkel


Herzlichen Dank an den dtv für die Bereitstellung eines Rezensionsexemplares!

 

17 Comments on “[Rezension] Romy Hausmann – Liebes Kind

    • Liebe Elizzy ☺️
      Genau das denke ich mir auch allzu oft mittlerweile. Es überrollt einen förmlich alles. Aber wenn sich mal eine Lücke auftut, dann leg ich dir dieses Buch auf jeden Fall ans Herz 🙂

      Gefällt 1 Person

  1. Huhu (=

    Ich habe das Buch auch schon seit längerem im Fokus, zweifelte aber immer wieder, ob es dann auch inhaltlich überzeugen kann. Nachdem deine Worte zu Hannah kamen, musste ich direkt an „Raum“ von Emma Donoghue denken! Aber auch dieses entblättern, auseinandernehmen fixt mich mega an. Und kein klassischer Thriller, aber intensiv, ist genau das Richtige für mich! Kommt also wieder weiter nach oben auf meiner Liste (ich sehe schon, nach der Messe bin ich pleite *lach)

    Mukkelige Grüße!

    Gefällt 2 Personen

    • Huhu!
      An Raum habe ich auch des Öfteren gedacht, allerdings agiert Hannah dann doch wieder anders. Mich hat das Buch wirklich von sich überzeugen können 🙂 Das Leid teilen wir dann vermutlich. Deswegen heisst es für die nächsten 20 Tage: sparen, sparen, sparen! 😅

      Liebste Grüße!
      Gabriela

      Gefällt 1 Person

      • Kerstin hört es gerade und ist bislang auch begeistert und nun habe ich gespart – sie hat es mir einfach als Hörbuch gekauft und ich warte nur noch auf Ankunft *-* Bin mega gespannt, sie meinte es wäre absolut meine Geschichte und hoffe nun sehr, das mich die Story ebenso wie euch abholt!

        Gefällt 1 Person

  2. Das Buch hat mich ja auch sofort angesprochen.
    Momentan läuft eine Verlosung mit Leserunde dazu auf Lovelybooks und ich hab mich da mal angemeldet. Falls ich es nicht gewinne, werde ich es mir trotzdem holen, denn du hast mich darauf mächtig neugierig gemacht!

    Liebe Grüße Anett

    Gefällt 1 Person

Du möchtest was sagen? Dann los!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: