[Rezension] Jean-Paul Didierlaurent – Die Sehnsucht des Vorlesers

Eine Liebeserklärung an die Magie der Worte

didierlaurent_sehnsucht_vorleser

Werbung | Erscheinungsdatum Erstausgabe: 22.09.2015  Verlag: dtv Verlagsgesellschaft

Flexibler Einband 223 Seiten  Genre: Roman

sterne5

schnörkel

anführung_unten

Im Waggon trat allmählich Stille ein. Hier und da zischte noch jemand ungehalten „Pst!“, bis auch die letzten Gespräche erstarben. Guylain räusperte sich. Und dann begann er, so wie jeden Morgen, laut vorzulesen.

(S.12)anführung_oben

Inhalt

Guylain Vignolles liebt Bücher von ganzem Herzen. Aber er geht dem denkbar ungeeignetsten Beruf für einen solchen Menschen nach: er arbeitet in einer Recycling-Firma und bedient tagein, tagaus die Bestie, ein riesiges Papiervernichtungssystem. Doch hier, zwischen all dem Dreck, dem Verdruss und den zerplatzten Träumen liegen sie verstreut: Einzelne Seiten aus Büchern, die der Maschine nicht zum Opfer fielen. Und genau diese steckt Guylain Vignolles heimlich ein.

Rezension

Guylain Vignolles: vertauscht man die ersten Silben seines Vor- und Nachnamen, erhält man „dummer Kasper“, kein sehr schmeichelhafter Spitzname. Sein Leben lang gehänselt, verkriecht er sich in einem unscheinbaren Leben. Doch Guylain macht das Beste daraus, indem er den Menschen etwas sehr wertvolles gibt: Die Magie des Vorlesens.

Denn die einzelnen Seiten aus Büchern, die er findet, die trocknet er liebevoll, hebt sie auf und trägt sie in einer Mappe immer mit sich. Und wenn sich die U-Bahn-Türen am Morgen geschlossen haben, wenn er auf seinem angestammten Platz sitzt, wenn ihm die anderen Menschen zuhören, dann liest er sie vor. Fragmente aus Romanen, Kurzgeschichten, Beobachtungen, Gedichte, ja, sogar Rezepte finden Gehör in dem Morgentaumel der Stadt.

Als er eines Tages einen USB-Stick in der U-Bahn findet, ändert sich für ihn alles. Denn auf diesem Stick befinden sich Tagebucheinträge einer Frau, die er schon bald näher kennenlernen will.

Während des Lesens schwebte eine Art Zauber über mir, die Magie des Vorlesens hatte auch mich ergriffen und ganz oft fragte ich mich, wie es wohl wäre, einen Guylain in meiner Bahn zur Arbeit sitzen zu haben. Einen Menschen, der, ungeachtet seiner Umgebung, einfach nur vorliest. Keinen ganzen Roman, jemand, der mir nur einen flüchtigen Einblick gibt in eine Geschichte, deren Titel ich nicht kenne und vermutlich nie herausfinden werde, der mir Tipps zu einem Kuchen gibt, den ich nie backen werde. Und ich war und bin nach wie vor begeistert von dieser Idee! Stellt euch vor, ihr könntet euch jeden Tag aufs Neue in Geschichten ziehen lassen, einen Moment Stillstand genießen und einfach nur zuhören.

Die Figuren waren mir allesamt sehr sympathisch, angefangen von Guylain, über seinen in Versen sprechenden Freund Yvon, oder aber Giuseppe, der Mann, dessen Job nun Guylain übernommen hat, nachdem die Bestie Giuseppes Beine fraß und zu Papierbrei zerlegte. Und über allem liegt ein französischer Hauch von Magie.

Wer nun auf den Geschmack gekommen ist, dem lege ich auch direkt noch Macadam – oder Das Mädchen aus Nummer 12 ans Herz, denn hier sind sie versammelt, die angerissenen Geschichten, die Fragmente des Vorlesers. Und noch einige Geschichten mehr!

Fazit

Ein wunderbar leichter Roman, der einer Liebeserklärung an die Magie der Geschichten gleichkommt. Leicht und französisch entführt er uns einen Moment aus unserem Alltag, hinein in einen märchenhaften Augenblick.

Bewertung im Detail

Idee ★★★★★ ( 5 / 5 )

Handlung ★★★★☆ ( 4 / 5 )

Charaktere ★★★★★ ( 5 / 5 )

Sprache ★★★★★ ( 5 / 5 )

Emotionen ★★★★☆ ( 4 / 5 )

= 4.6 ★★★★★

ähnliche Themen, ähnliche Bücher

Jean-Paul Didierlaurent – Macadam oder Das Mädchen aus Nummer 12

 

schnörkel

10 Comments on “[Rezension] Jean-Paul Didierlaurent – Die Sehnsucht des Vorlesers

  1. Pingback: Rückblick auf den April – Buchperlenblog

  2. Die Sehnsucht der Vorlesers ist mir mal auf der Buchmesse begegnet, das Buch habe ich zwar nie gelesen, aber das Cover habe ich nie mehr vergessen.

    Liebe #litnetzwerk Grüße

    Daggi

    Gefällt 1 Person

  3. Pingback: Rückblick auf den Mai – Buchperlenblog

  4. Pingback: Rückblick auf den Juni – Buchperlenblog

  5. Pingback: Rückblick auf den Juli – Buchperlenblog

Du möchtest was sagen? Dann los!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: