[Rückblick] Jahreshighlights 2017

Hallo und herzlich willkommen zurück, wenn wir uns gestern noch nicht gesehen haben sollten!

Ich hoffe, ihr habt einige großartige Tage verlebt und seid nun frisch und munter im neuen Jahr gelandet, der Rausch ist ausgeschlafen und die Motivation wieder in vollem Gange!

Das neue Jahr ist erst zwei Tage alt, da möchte ich einen Blick zurück werfen. Im letzten Jahr habe ich viele wirklich tolle Bücher gelesen, viel mehr, als in den Jahren zuvor. Die alle aufzuzählen, würde mich viel Zeit kosten und euch vermutlich langweilen. Aber ich habe jeden Monat ein Monathighlight gekürt, und darum wird es heute gehen. Bereit? Noch nicht so richtig?

Dann gibt es hier eine kleine Motivation: Einer von euch kann eines meiner Monatshighlights gewinnen. Doch dazu weiter unten mehr.

Januar

rezensionen__0045_Emily St. John Mandel Das Licht der letzten Tage Genre_ Endzei

Das Licht der letzten Tage von Emily St. John Mandel stellt sich die Frage, was passiert, wenn 99% der Menschheit von einem Virus ausgelöscht werden. Das ist vielleicht nicht völlig unbekannt als Thema, doch ihre Herangehensweise, ihr Stil und ihre Charaktere haben bei mir einen bleibenden Eindruck hinterlassen.

 

Februar

rezensionen__0060_Neil Gaiman Nordische Mythen und Sagen Genre_ Sagen

Auf Nordische Mythen und Sagen von Neil Gaiman habe ich mich lange Zeit gefreut und wurde am Ende absolut nicht enttäuscht. Gaiman arbeitet hier bekannte Sagen rund um Odin und Loki auf und verleiht ihnen einen wunderbar neuen Schimmer.

März

rezensionen__0036_B.A. Paris Saving Grace Genre_ Psychothiller

Thriller haben es bei mir immer etwas schwerer, da ich kaum in diesem Genre unterwegs bin. Doch B.A. Paris hat mir mir Saving Grace einige Schauer des Erschreckens über den Rücken gejagt. Wie gut kennen wir die Menschen, mit denen wir zusammen sind?

April

rezensionen__0035_Anna Pfeffer Für dich soll‘s tausend Tode regnen Genre_ Jugendb

Manchmal brauchen wir alle ein Buch, das nur so vor Zynismus und Ironie trieft. Für dich soll’s tausend Tode regnen von Anna Pfeffer ist ein herrliches Buch, das mich oftmals zum Lachen brachte, das aber auch seine ernsten Momente hat. Zwei Antihelden, die ihre Vorurteile ablegen müssen, um zueinander zu finden.

Mai

rezensionen__0072_Frank Baer Die Magermilchbande Genre_ Roman

Die Magermilchbande von Frank Baer hat mich im Mai besonders begeistert. Hier begleitet der Leser eine Gruppe von Kindern, die sich mitten im zweiten Weltkrieg allein ihren Weg nach Hause bahnen müssen. Ich fand dieses Buch wirklich bewegend, habe mit den Kindern gelitten und gelacht, und habe Freundschaften mit ihnen geknüpft.

Juni

rezensionen__0054_Rebecca Hunt Everland Genre_ Roman

In Everland entführt uns Rebecca Hunt in eine kalte Welt. Auf zwei Zeitschienen begleitet man jeweils ein dreiköpfiges Team hinaus in die Kälte der Antarktis, nach Everland. Von der Außenwelt abgeschnitten, fördert die Eiseskälte alle menschlichen Abgründe zutage, die wir in uns haben.

Juli

rezensionen__0048_Mariana Leky Was man von hier aus sehen kann Genre_ Roman

Was hat ein Okapi mit dem Tod zutun? Das verrät uns Mariana Leky in ihrem Buch Was man von hier aus sehen kann. Ein sehr einfühlsames Buch, bei dem mir immer wieder die Tränen kamen, so hat es mich berührt.

August

rezensionen__0011_Colson Whitehead Underground Railroad Genre_ Roman

Es ist die Zeit der Sklaverei, in die uns Colson Whitehead in seinem Buch Underground Railroad mitnimmt. Diese ist hier eine wirklich exisiterende Bahnstrecke,die unterirdisch verläuft und Cora von der Farm wegbringt, auf der sie ihr Leben lang lebte. Doch kann sie jemals die Ketten der Sklaverei gänzlich abschütteln?

September

rezensionen__0066_Jean-Paul Didierlaurent Macadam oder Das Mädchen von Nr. 12 Ge

Kurzgeschichten sind immer wieder schön, wenn sie gut geschrieben sind. Und das sind sie, die Geschichten von Didierlaurent in Macadam. Jede Geschichte wird von Schmerz und Verlust begleitet, doch hin und wieder stiehlt sich eben doch ein kleines Lächeln auf die Lippen während des Lesens. Wer Didierlaurent kennt, den erwartet in diesem Buch übrigens eine kleine Überraschung.

Oktober

rezensionen__0033_Jodi Picoult Kleine große Schritte Genre_ Roman

Jodi Picoult ist berühmt für ihre vielschichten Romane, die sich meist mit schlimmen Geschehnissen, Krankheiten und Ausgrenzungen beschäftigen. MIt Kleine große Schritte hat sie einen Roman geschaffen, der noch lange nachklingt. Er handelt von einer afroamerikanischen Hebamme, die in einen Prozess verwickelt wird, in dem es mehr geht, als um den Tod eines Säuglings.

November

rezensionen__0003_J.K.Rowling Harry Potter und der Feuerkelch (4) Genre_ Fantasy

Seit einigen Monaten lese ich nun die Harry Potter Reihe von J.K. Rowling und Band 4 hat es tatsächlich zu meinem Monatshighlight im November geschafft. Das Trimagische Turnier und besonders die Flüche, die man in diesem Buch kennenlernt, haben es mir angetan.

Dezember

rezensionen__0004_Brom Der Kinderdieb Genre_ Roman

Meine Begeisterung für dieses Buch hat sich vielleicht schon herumgesprochen: Ich liebe es! Deswegen ist es wohl nicht nur mein Monatshighlight, sondern auch mein Jahreshighlight. Manchmal kommt das Beste eben doch zum Schluss. Diese Peter-Pan-Adaption von Brom ist düsterer als das Original und hat eine Menge mehr Magie in sich.

 


Gewinnspiel!

So abwechslungsreich wie meine 12 Monatshighlights sind, so abwechslungsreich ist auch mein Lesejahr insgesamt gewesen. Ich habe mir nun also gedacht, dass ich gerne einem von euch eine Freude machen möchte. Ihr könnt euch auf eines dieser Bücher bewerben!

Wenn ihr also in den Lostopf hüpfen möchtet, dann

  • sagt mir, welches Buch ihr im Gewinnfall gerne gewinnen würdet
  • UND verratet mir euer persönliches Jahreshighlight. Denn ich möchte ja ebenfalls neue Bücher kennenlernen
  • Follower meines Blogs bekommen ein Extralos 🙂

Besonderheit: Da Harry Potter und der Feuerkelch der 4. Teil der Reihe ist, stelle ich frei, welchen Teil man sich wünscht, sollte es noch jemanden geben, der sie nicht alle daheim hat.

Das Gewinnspiel läuft vom 02.01. – 06.01. 2018 um 23:59 Uhr. Ich werde dann zeitnah auslosen und den Gewinner hier in den Kommentaren benachrichtigen. Wenn sich nach 7 Tagen niemand meldet – ihr kennt es schon – wird neu ausgelost.

Das Kleingedruckte:

  1. Zur Teilnahme müsst ihr 18 Jahre alt sein oder die Erlaubnis eurer Eltern haben.
  2. Eine Barauszahlung des Gewinns ist nicht möglich.
  3. Der Versand erfolgt ausschließlich nach Deutschland, Österreich oder der Schweiz
  4. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.

Und nun viel Glück! ❤︎

schnörkel

62 Comments on “[Rückblick] Jahreshighlights 2017

  1. Pingback: [Notiz]: Meine Besten 2017 – Lesen macht glücklich

  2. Ein frohes neues Jahr und viel Spaß wünsche ich auch für 2018, auf das weiterhin so schöne Beiträge erscheinen und der Austausch über Bücher so gut gelingt.

    Mein 2017er-Highlight war eindeutig und fast mit Abstand Arno Franks „So, und jetzt kommst du“ und dahinter, quasi auf den letzten Metern, Jürgen Bauers „Ein guter Mensch“. Finde deine Liste sehr spannend, da sehr unterschiedliche Genres darin vorkommen.

    Darf man sich eigentlich auch für zwei Bücher bewerben? Mich interessieren vor allem Das Licht der letzten Tage und Underground Railroad. Wenn nicht, darfst du es gerne für mich festlegen 😉

    In diesem Sinne einen guten Start ins neue Jahr
    Marc

    Gefällt 1 Person

    • Moin! 🙂
      Danke dir, dasselbe wünsch ich natürlich auch dir! 🙂

      Von Arno Franks Buch hab ich schon öfter gehört, und meistens auch sehr positives, das zweite dagegen kannte ich noch gar nicht, klingt aber von der Handlung her ganz interessant – danke für die Tipps!

      Du darfst dich auch für beide Bücher bewerben – ich lege dann am Ende fest, welches Buch es im Gewinnfall wird, dann bleibt ein wenig Spannung 🙂

      Liebe Grüße!
      Gabriela

      Gefällt mir

  3. Huhu 🙂
    Von deinen Monatshighlights kenn ich nur Harry Potter, dafür da alle Teile so gut wie auswendig xD
    Einige davon werd ich mir jetzt dann auf jeden Fall näher anschauen und auf meinen Merkzettel stützen 🙂
    Mein Jahreshighlight ist wohl doch das letzte Highlight von 2017, nämlich Wunder einer Winternacht. Das hat mich einfach bezaubert ❤ Da du das aber schon kennst, habe ich nochmal meine Loste von 2017 durchgeschaut und was anderes herausgesucht 😉 Die Frau im hellblauen Kleid von Beate Maxian hat mir auch richtig gute gefallen. Falls du mal mehr in die Fantasy Richtung gehen magst, ist auch Der Name des Windes von Patrick Rothfuss richtig toll zu lesen 🙂
    Ich würde gerne für „Der Kinderdieb“ in den Lostopf hüpfen, da das Buch dank dir seit zwei Tagen auf meiner Wunschliste steht 😉

    Einen guten Start ins neue Jahr und Alles Liebe,
    Smarty ❤

    Gefällt 1 Person

    • Heyo! 🙂
      Na sowas, da wird es aber Zeit, dass du das ein oder andere Buch noch kennenlernst 😀 Mit dem Kinderdieb machst du erstmal nichts falsch 🙂

      Die Frau im blauen Kleid klingt faszinierend, solche Geschichten les ich ja auch hin und wieder wirklich gern – lieben Dank also für den Tip! Um Rothfuss schleiche auch schon lange herum, aber mich schrecken Reihen immer etwas ab, solange ich noch so viele andere offen habe xD

      Liebste Grüße und einen wunderbaren Start für dich!
      Gabriela

      Gefällt mir

      • Ja, da hast du wohl recht 😀 da ich gerade jedoch meinen SuB eroiert habe, sollte ich mich vl etwas zurücknehmen mit dem Bücher kaufen 😉

        Nichts zu danken 🙂 Kenn ich nur zu gut, aber irgendwie will ich mir die tollen Bücher dann doch nicht entgehen lassen.

        Alles Liebe ❤

        Gefällt 1 Person

  4. Ach, jetzt bin ich auch nochmals durch meine gelesen-Liste von 2017 gegangen… Gar nicht so leicht, da ein Highlight zu küren! Da ich am Kinderdieb noch dran bin, hat er ja noch Chancen, es 2018 auf mein Treppchen zu schaffen!
    Das Buch, welches bei mir 2017 einen bleibenden Eindruck hinterlassen hat, ist definitiv Kukolka von Lana Lux. Das ist mein trauriges Jahreshighlight, das hat mich richtig mitgenommen. Da ich aber auch gern noch erwähnen möchte, welches Buch mir besonders Freude bereitet hat, nenne ich hier noch Die Spur der Bücher von Kai Meyer 🙂
    Schnell noch Anlauf genommen … uuund… für deinen Februar-Favoriten in den Topf gehüpft.
    🙂

    Gefällt 1 Person

    • Da drücke ich dem Kinderdieb bereits jetzt die Daumen, dasser es weit nach oben schafft bei dir 🙂
      Stimmt, an Kukolka kann ich mich erinnern, dass dir das hängen geblieben ist. Das steht ja hier auch schon, ich hooooffe, ich kriege es in diesem Jahr hin. 😮

      Dann viel Glück, Liebes! ❤️

      Gefällt 1 Person

  5. Frohes Neues Jahr! 😊
    Der Kinderdieb hört sich richtig interessant an. Für dieses Buch würde ich gerne in den Lostopf hüpfen 😊
    Mein Jahreshighlight war ohne Zweifel Strange the Dreamer von Laini Taylor! Ein fantastisches Buch!!

    Liebe Grüße 😊

    Gefällt 1 Person

  6. Frohes Neues! Mein Buch des Jahres ist das „Okapi-Buch“, wie ich es nenne, „Was man von hier aus sehen kann“ – aber das ist ja auch bei dir weit oben. Was ich gern nochmals in die Diskussion werfe, ist „Ein wenig Leben“ von Hanya Yanagihara, das ich im Februar letzten Jahres ausgelesen (und sogar darüber geschrieben) hatte. Ein großartiges, erschütterndes Buch. Du hast es nicht rezensiert, also kennst du es vielleicht nicht.
    In den Lostopf möchte ich für „Underground Railroad“, wenn ich es mir recht überlege, das würde ich sehr gern lesen.
    Liebe Grüße
    Christiane

    Gefällt 1 Person

  7. Ein sehr schöner Beitrag und da kann ich ja niemals nicht widerstehen, in den Lostopf zu hüpfen, du kannst es dir denken – natüüürlich für „Saving Grace“ von B.A. Paris *-*

    Man mag es bei mir kaum glauben, aber „Für dich solls tausend Tode regnen“ habe ich wirklich sehr gerne gelesen und natürlich „Macadam“ ❤

    Wir verzichten auf einen Jahresrückblick, aber ein Highlight kann ich dennoch nennen, wobei eigentlich mehrere! Verlagsbücher bekommen genug Aufmerksamkeit, deswegen möchte ich gerne ein paar SP`ler Titel nennen: "Schneepoet" von Nika Sachs (wobei ich mir unsicher bin, ob es dich ebenso flashen wird wie mich), "Tulpologie" von Magret Kindermann unbedingt – das wirst du bestimmt mögen. Und die Anthologie "Sehnsuchtsfluchten", ich bin immer noch ganz begeistert wie viel Tiefe die einzelnen Autor*innen in so wenigen Seiten haben entstehen lassen!
    Ich hoffe eines der Bücher zieht vielleicht bei dir ein & ich lese Eindrücke von dir dazu (=

    Liebe Grüße & frohes Neues!

    Gefällt 1 Person

    • Frohes Neues für dich und euch! 😀

      Ich war auch sehr erstaunt, wie gut mir die regnenden Tode gefallen haben – lese ich doch sonst auch eher anderes 😀 Deine Tipps schaue ich mir auf jeden Fall an, von Sehnsuchtsfluchten hab ich schon gehört. 🙂

      Viel Glück!

      Gefällt mir

      • Danke :-*

        Ja, manchmal sind es die Bücher die eigentlich so gar nicht in die eigene Leserichtung gehen, die die begeistern! Ich bin gespannt ob & welches dann bei dir einziehen darf und dann noch gespannter auf deine Eindrücke!

        Gefällt 1 Person

  8. Liebe Gabriela,

    ich wünsche Dir ein wunderschönes und spannendes neues Jahr. Viel Spaß weiterhin beim Bloggen und natürlich beim Schreiben. Ich freue mich schon auf deine #WritingFriday Beiträge.

    Alles Liebe
    Ella

    Gefällt 1 Person

  9. Hallo Gabriela,

    ich hoffe, du bist gut im neuen Lesejahr angekommen, und wünsche dir in den kommenden Monaten viel Spaß, Spannung und natürlich zahlreiche Bücher, die dich begeistern.

    Meine Jahreshighlights 2017 waren:

    – „Frostblüte“ von Zoe Marriott (Fantasy)
    – „Erebos“ von Ursula Poznanski (Jugendthriller)
    – „Der Himmel in deinen Worten“ von Brigid Kemmerer (Roman) – UNBEDINGT LESEN! –

    Vielen Dank für das tolle Gewinnspiel! Ich würde mich sehr freuen, wenn ich „Für dich soll’s tausend Tode regnen“ von Anna Pfeffer gewinnen würde. Ich folge dir via E-Mail und freue mich immer auf deine Beiträge.

    Liebe Grüße
    Violetta

    http://wispertraeume.blogspot.de/

    Gefällt 1 Person

    • Hallo Violetta! 🙂
      Ein frohes Neues für dich! Der Himmel in deinen Worten wanderte direkt auf die Wunschliste, das hört sich nach etwas ganz zauberhaftem an 🙂

      Ich drücke dir die Daumen!

      Liebste Grüße,
      Gabriela

      Gefällt mir

    • Hallo! 🙂
      Herzlichen Glückwunsch, ich habe deinen Zettel gezogen! Meld dich doch bitte bei mir über das Kontaktformular und hinterlass mir deine Adresse, damit sich das Buch bald zu dir auf den Weg machen kann! 🙂

      Gefällt mir

  10. Frohes neues Jahr Gabriela!

    Die Idee deine Monatshighlights vorzustellen finde ich gut, wobei das bei mir nicht funktionieren würde. Die meisten deiner Bücher sagen mir nichts, aber ich werde mir ein paar genauer anschauen.
    Meine Jahreshighlights waren die folgenden drei Bücher:

    – The Handmaid’s tale (dt. der Report der Magd) von Margaret Atwood.
    – Who fears death (dt. wer fürchtet den Tod) von Nnedi Okorafor
    – Seven Surrenders von Ada Palmer.

    Alles Sci-Fi bzw. Dystopieromane, die sich stark mit sozialen Themen beschäftigen.
    Früher habe ich kaum Sci-Fi gelesen, aber mittlerweile gefällt mir das Genre sehr gut.

    In den Lostopf möchte ich für „Underground Railroad“. Das will ich schon länger lesen.

    LG
    Elisa

    Gefällt 1 Person

    • Hallo Elisa! 🙂
      Wenn du auf die Cover klickst, kommst du auch direkt zur jeweiligen Rezension, das ist vielleicht hilfreich für den Überblick 🙂

      Der Report der Magd sagt mir tatsächlich was, das haben einige gelesen, bei denen ich stöbere 🙂

      Viel Glück auf jeden Fall!

      Liebe Grüße!
      Gabriela

      Gefällt 1 Person

  11. Sehr cooles Gewinnspiel. Da hüpfe ich doch gern dazu. Ja ich bin einer der wenigen die Harry Potter nur als Filme kennt, dieses würde ich gerne ändern und deshalb bewerbe ich mich für Harry Potter und den ersten Band,im Falle eines Gewinns.

    Mein Highlight war „Beautiful Liars“ , dieses Buch hab ich verschlungen und ich freu mich jetzt schon riesig auf Teil 2. Leider kommt das erst im Herbst raus…

    Gefällt 1 Person

  12. Hallo Gabriela,

    Frohes neues Jahr erstmal! Eine wirklich tolle Art die Jahreshighlights auszuwählen. Ich küre ja auch jeden Monat mein Monatshighlight und den Flop. Wenn es für dich ok ist, dann würde ich den Aufbau von deinem Beitrag gerne übernehmen. 🙂

    Liebe Grüße,
    Jenny

    Gefällt 1 Person

    • Hallöchen Jenny! 🙂
      Frohes Neues dir! Dankeschön – natürlich kannst du das, ich denke, so ist es recht übersichtlich für alle. Da komm ich dann auch gern mal bei dir vorbei zum Stöbern 🙂

      Liebe Grüße!
      Gabriela

      Gefällt 1 Person

      • Beitrag habe ich so eben vorbereitet. 😉 Es ist auf jeden Fall sehr übersichtlich und warum denn extra nochmal neue Highlights suchen, wenn man schon welche rausgesucht hat übers das Jahr.

        Liebe Grüße,
        Jenny

        Gefällt 1 Person

  13. Auch dir „a g’sunds neis“ – wie mein bei uns so schön sagt! 🙂 Hoffe, du bist gut im neuen Jahr gelandet und dass das Jahr viel Gutes bereit hält (sowohl lese-als auch lebenstechnisch).
    Ich habe schon so viel von Mariana Lekys „Was man von hier aus sehen kann“ gehört und würde allein für dieses Buch schon mit Anlauf in den Lostopf springen. 😀
    Meine Jahreshighlights waren „Momo“ von Michael Ende und „Herr der Fliegen“ von William Golding. Absolute Leseempfehlung! 🙂
    Liebste Grüße,
    Ida

    Gefällt 1 Person

    • Huhu Ida! 🙂
      Dann dir natürlich dasselbe gewünscht, nicht wahr 😀

      Momo will ich auch irgendwan noch lesen und der Herr der Fliegen ist vor einigen Wochen bei mir eingezogen, das nehme ich bald in Angriff, denk ich!

      Liebe Grüße und viel Glück!
      Gabriela

      Gefällt 1 Person

  14. Hallo,

    ich würde gern für „Das Licht der letzten Tage“ in den Lostopf hüpfen:)

    Mein Jahreshighlight war „Was fehlt, wenn ich verschwunden bin“, ein wirklich emotionales Buch.

    Liebste Grüße
    Isabella

    Gefällt 1 Person

  15. Hallo
    Ein gutes neues Jahr 🎆

    Bei der Auswahl sehr schwierig, aber ich würde für „Everland“ oder „Der, Kinderdieb“ in den Lostopf hüpfen.

    Ich habe zwar viel gelesen, aber nicht soviel wie eigentlich vorgenommen ;). Da wäre zb Palast der Finsternis, von dem ich sogar geträumt habe, aber das kennst du ja bereits. Mein Highlight 2017 war gleich am Anfang des Jahres. Zwar kam die Originalausgabe schon 2012 raus, aber was man nicht alles findet wenn man einige Zeit in der Buchhandlung verbringt 😂 und zwar ist es „Das Schneemädchen“ von Eowyn Ivey. Ein herzzerreißendes Buch. So wunderbar, traurig, teils schrecklich und mystisch.

    Ich folge dir hier und auf Lovelybooks.de. Dort steht das Buch auch in meiner Bibliothek, allerdings noch ohne Rezession, da ich erst seit November dabei bin. Auch sonst sieht im Moment meine Bibliothek dort recht karg aus 😉😁

    Liebe Grüße
    Eva

    Gefällt 1 Person

    • Guten Morgen! 🙂
      Ich hoffe, dass die Wahl schwer fiel, weil so viele tolle Bücher zur Auswahl stehen 😄 mit den beiden machst du allerdings nichts falsch 😊

      Den Palast der Finsternis fand ich auch wiiirklich toll, da kann ich verstehen, wieso du davon träumst und das Schneemädchen muss ich mir unbedingt anschauen! 😊

      Viel Glück und liebe Grüße!
      Gabriela

      Gefällt mir

  16. Hallo Gabriela,

    mein Jahreshighlight habe ich 1 Tag vor Silvester begonnen und heißt „Exit West“ von Mohsin Hamid und auch schnell durchgelesen. Es geht um Flucht mit einem Touch Magie: Türen, die sich überall auf der Welt auftun und beim Durchschreiten uns an einem anderen Ort auf der Erde bringen. Die Geschichte war sehr berührend und während des Lesens habe ich mich immerzu gefragt, was ich beim Existenz solcher Möglichkeiten machen und wo ich landen würde. Gestern habe ich noch erfahren, dass das Buch es auch auf Obamas Jahreshighlight-Liste geschafft hat ;p
    Ich habe zwischen dem Kinderdieb und Anna Pfeffers „Für dich soll’s tausend Tode regnen“ geschwankt, aber als ich beim 2. Buch in deiner Rezension gelesen habe, dass du dich zurück in deine eigene Schulzeit versetzt gefühlt hast, dachte ich, das will ich derzeit lieber nicht ^^“ Ich bleibe lieber beim Broms „Der Kinderdieb“.

    Gruß,
    Melem

    Gefällt 1 Person

    • Hallo Melem 🙂
      Vo Exit West hab ich bislang noch gar nichts gehört, aber jetzt wo du es so anpreist, muss ich es mir def. anschauen – die Thematik mit den Türen find ich ja ganz spannend 🙂
      Klingt, als wäre deine Schulzeit nicht so doll verlaufen? Dann ist der Kinderdieb eine gute Wahl 😊

      Liebe Grüße und viel Glück!
      Gabriela

      Gefällt mir

      • Hallo Gabriela,

        ich sage es mal so: Ich war genauso wie die Protagonisten auf meine Art eine Außenseiterin: liebte Bücher, liebte Mangas & Animes, liebte Konsole. In meiner Klasse gab es lange niemanden mit ähnlichen Interessen <.<
        Ich habe mich Ende des Jahres für Exit West entschieden, da ich Probleme hatte, mich für ein Buch zu entscheiden. Ich wollte kein Buch lesen, was lange Zeit in Anspruch nehmen würde. Exis West ist innerhalb von 1-3 Tagen gelesen.

        Gruß,
        Melem

        Gefällt 1 Person

  17. Hallo,
    ein frohes neues Jahr dir! 🙂
    Nordische Mythen und Sagen fand ich auch ganz toll. Ich liebe Sagen Bücher und Neil Gaiman hat den Nordischen wirklich toll wieder Leben eingehaucht. 😀
    Mein Highlight war wohl vor allem Geständnisse von Kanae Minato. Obwohl ich auch Young Elites Teil 1 von Marie Lu und Wie Monde so silbern von Marissa Meyer super fand. Ach ja, und Sakura von Kim Kestner war auch sehr klasse. 😉
    Ich würde gerne für Kleine große Schritte in den Lostopf hüpfen.
    Liebe Grüße
    Diana von lese-welle.de

    Gefällt 1 Person

    • Huhu, meine Liebe!
      Ein frohes Neues auch dir noch! 🙂
      Jetzt wo du es sagst, Geständnisse steht im elterlichen Regal, das will ich auch seit geraumer Zeit lesen, das rück ich gleich mal nach oben gedanklich. 😄

      Viel Glück für dich! 🙂
      Gabriela

      Gefällt 1 Person

  18. Hallo Liebste Gabriela, welch ein schöner Beitrag und so tolle Monatshighlights! Das Licht der letzten Tage fand ich auch richtig toll, die Stimmung in diesem Buch war wirklich besonders!
    Mach dich nun auf ein paar Kommentare gefasst, ich werde dich jetzt nämlich nachlesen 😀 da ich einfach nicht dazu kam! Bis nachher ❤

    Gefällt 1 Person

  19. Hallo Gabriela!

    Auch hier wünsche ich Dir nochmal ein frohes neues (Lese-)Jahr!
    Im letzten Jahr konnte ich endlich wieder richtig viel lesen, eine Freude. 🙂 Ein paar Highlights waren darunter. „Lily und der Oktopus“ von Steven Rowley (ich habe einige Taschentücher verbraucht…). „Scythe – Die Hüter des Todes“ von Neal Shusterman und „Der Freund der Toten“ von Jess Kidd (zufällig entdeckt!). Schön war auch „Daniel is different“ von Wesley King.

    Mein Wunsch wäre „Was man von hier aus sehen kann“.

    Viele Grüße aus Berlin
    Marie

    Gefällt 1 Person

    • Huhu! 🙂
      Das freut mich wirklich für dich! Scythe möchte ich auch unbedingt lesen und der Freund der Toten geistert aufgrund des wahnsinnig schönen Covers auch schon seit Wochen durch meinen Kopf. Wenn du es so sehr empfiehlst, dann brauch ich es glaube auf jeden Fall 🙂

      Viele Grüße und viel Glück!
      Gabriela

      Gefällt mir

  20. Wie gut, dass du mich auf deinen aktuellen Artikel noch mal aufmerksam gemacht hast. Ich hab diese Woche nämlich noch nicht blogstöbern können …

    Das ist jetzt aber eine schwere Wahl die man treffen muss, bei deiner Auswahl. Vor Jodi Picoult streunere ich doch auch schon so lange rum. 🙈
    Aber ich würde mich dann wohl doch für „Der Kinderdieb“ entscheiden – brauche mal wieder etwas außergewöhnlicheres auf dem SuB. 😉 Und das klingt nach so einem Fundstück.

    Ich hab im letzten Jahr echt ein gutes Händchen bei meiner Buchauswahl gehabt. Da war wirklich nichts dabei, was mich enttäuscht hat oder was ich sogar abgebrochen hätte.
    Mein absolutes Highlight war „Ich und die Menschen“ von Matt Haig. Brillant. Für Herz und Seele. Ohne kitschig zu sein.
    Ich kann aber auch „Ein Mann namens Ove“ und „Oma lässt grüßen und sagt, es tut ihr leid“ von Fredrik Backman seeeehr empfehlen. Auch Bücher bei denen es einem warm ums Herz wird.
    Meine aktuellen Empfehlungen, wenn mich jemand fragt und die Bücher, die ich 2018 sicher noch ein paar mal weiterverschenken werde. 😊

    Gefällt 1 Person

    • Gern geschehen! Auch wenn du nicht gewinnen solltest, das Buch solltest du dir merken, ich fand es wirklich wirklich großartig!
      Ich und die Menschen ist gerade direkt auf meinem Wunschzettel gelandet, das klingt unglaublich gut 😀 Und das Cover ist auch direkt so ein Eyecatcher. Ove kenne ich von meiner Mutter, das hat sie letztes Jahr auch gelesen und immer mal davon erzählt 🙂

      Ich drücke dir auf jeden Fall die Daumen! 🙂

      Gefällt 1 Person

      • Ist auf jeden Fall auf der Leseliste vermerkt, falls ich nicht gewinne.
        „Ich und die Menschen“ ist wirklich toll. Bin gespannt, wie es dir gefallen wird.

        Gefällt 1 Person

  21. Liebe Gabriela,

    ich war mir ja ganz sicher, das sich schon kommentiert hätte, aber jetzt finde ich meinen Kommentar nicht. Ich würde gern für „Nordische Mythen und Sagen“ von Neil Gaiman in den Lostopf hüpfen. Meine Highlights habe ich in einem Beitrag zusammen gefasst. Besonders hervorzuheben wäre „Alles Licht, das wir nicht sehen“ von Anthony Doerr.

    Liebe Grüße,
    Mona

    Gefällt 1 Person

Du möchtest was sagen? Dann los!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: