[Rezension] Ulla Coulin-Riegger – Mutters Puppenspiel

Wenn die Beziehung von Müttern zu ihren Töchtern nicht das ist, was es sein sollte.

Werbung | Autor: Ulla Coulin-Riegger | Titel: Mutters Puppenspiel |
Erscheinungsdatum: März 2020 | Verlag: Klöpfer.Narr |
174 Seiten | Genre: Roman |

Bewertung: 4 von 5.
anführung_unten

Zudem stand ihre Erwartung an unsere Beziehung niemals zur Diskussion: sie möchte von ihrem einzigen Kind nicht nur geehrt, sondern verehrt werden. Dies mischte sie ihrer Muttermilch bei, ich konnte gar nicht anders, als zu ihrer braven und zuvorkommenden Tochter heranzuwachsen. Neben ihr blieb ich klein.

(S.9)

anführung_oben
schnörkel
Weiterlesen

[Sachbuch-Tipp] Sy Montgomery – Der Ruf der rosa Delfine

Ein Ausflug zum Amazonas, lehrreich und doch zum Träumen schön!

Werbung | Autor: Sy Montgomery | Titel: Der Ruf der rosa Delfine |
Übersetzung: Gertrud Bauer |
Erscheinungsdatum: 06. August 2020 | Verlag: Eden Books |
272 Seiten | Genre: erzählerisches Sachbuch / Erfahrungsbericht |

Bewertung: 4.5 von 5.
anführung_unten

Immer, wenn ich Delfine sehe, spüre ich ein Gefühl der Zusammengehörigkeit – als sähe ich mein eigenes Spiegelbild im Wasser. Ich habe schon in vielen Meeren und in manchem Aquarium Delfine gesehen, aber ihr Anblick überrascht mich jedes Mal aufs Neue.

(S.32)

anführung_oben
schnörkel
Weiterlesen

[Comic-Empfehlung] Ferry, Bruneau & Oddi – Oedipus

Eine der bekanntesten Mythen – zumindest dem Namen nach – in wunderbarer neuer Gestalt!

Werbung | Autor: Luc Ferry & Clotilde Bruneau | Zeichner: Diego Oddi |
Titel: Oedipus |
Erscheinungsdatum: April 2020 | Verlag: Splitter | 56 Seiten |
Genre: Mythos | Reihe: Einzelband |

Bewertung: 4.5 von 5.
Weiterlesen

[The Story Behind] Das Schwert im Stein

Liebste Bücherwürmer!

Ich bin ein Mensch, dessen Kindheit von Trickfilmen der besonderen Art geprägt war. Ich wuchs auf mit dem Wissen, an jedem Weihnachtsfest einen weiteren Film über kleine und große Helden, mit viel Gesang und einer guten Prise Herzschmerz dem stetig wachsenden Repertoire heimischer Videokassetten hinzufügen zu können. Die Rede ist – selbstverständlich – von Disney.

Auch heute schaue ich mir die liebgewonnenen Geschichten gerne immer und immer wieder an, singe aus vollem Hals mit und weine um die Verlorenen. Doch mich interessieren nun die Geschichten, die dahinterstecken. Welches Buch war ausschlaggebend für welchen Film? Und wie wurde die Geschichte umgesetzt? Dem möchte ich in dieser Beitragsreihe nachgehen. Werfen wir einen Blick hinter die Kulissen, suchen wir gemeinsam The Story Behind.

Weiterlesen

[Rezension] Shaun Hamill – Das Haus der finsteren Träume

Unheimlich und auf unterschwellige Art und Weise berührende Geschichte über Monster … und Monster.

Werbung | Autor: Shaun Hamill | Titel: Das Haus der finsteren Träume |
Übersetzung: Jürgen Langowski |
Erscheinungsdatum: 1990 | Verlag: Heyne |
461 Seiten | Genre: Mystery / Coming-of-Age |

Bewertung: 5 von 5.
anführung_unten

Als Sydney die Stadt betritt, ist sie voller Angst, im Herzen hallt ein Schrei nach. Die Furcht verfliegt jedoch fast auf der Stelle, sobald sie vor dem Haus steht, in dem sie die erste Hälfte ihrer Kindheit gelebt hat.

(S.120)

anführung_oben
schnörkel
Weiterlesen

Rückblick auf den Juli

Meine Lieben!

Zappzarapp und vergangen ist der Juli! Noch einen Monat lang herrscht der Sommer und dann können wir uns schon so langsam mit den Schals im Schrank wieder vertraut machen. Wobei ich sagen muss, dass ich den Sommer in diesem Jahr wirklich sehr schön finde. Es ist warm, es ist durchaus auch mal heiß, aber die Nächte sind angenehm frisch, so dass man nicht am Bettlaken anpappt und vor allem regnet es auch hin und wieder. Es ist doch viel schöner, wenn man statt einer kargen gelbbraunen Savanne eine grüne Wiese vor der Haustür hat, oder nicht? Nun aber genug zum Wetter, was in den vergangenen Wochen gelesen wurde, das schauen wir uns jetzt einmal an. 🙂

Weiterlesen

[Rezension] Sébastien Perez & Benjamin Lacombe – Der Zauberer von Oz

Eine bezaubernde Adaption des bekannten Kinderbuchklassikers!

Werbung | Autor: Sébastien Perez | Zeichnungen: Benjamin Lacombe |
Titel: Der Zauberer von Oz |
Erscheinungsdatum: 2019 | Verlag: Jacoby & Stuart |
377 Seiten | Genre: Kinder- und Jugendbuch / Klassiker |

Bewertung: 5 von 5.
anführung_unten

Dorothy musste Hindernisse umgehen, Toto sprang über Löcher, und er selbst, der Strohkerl, stolperte und fiel immer wieder der Länge nach hin.
Jedes Mal half das Mädchen ihm lächelnd wieder auf die Beine.
Er war gerührt von ihrer Freundlichkeit und schrieb seine Ungeschicklichkeit dem Umstand zu, dass er nur Stroh im Kopf hatte. Und das machte ihn sehr traurig…“

(S.18)

anführung_oben
schnörkel
Weiterlesen

[Rezension] Michael Crichton – DinoPark

Ein erschreckendes Beispiel dafür, was passieren kann, wenn Wissenschaft zu weit geht.

Werbung | Autor: Michael Crichton| Titel: Jurassic Park |
Übersetzung: Klaus Berr |
Erscheinungsdatum: 1990 | Verlag: Knaur |
533 Seiten | Genre: urzeitlicher Thriller |

Bewertung: 4 von 5.
anführung_unten

Die Echse stand auf ihren Hinterläufen, stützte sich mit ihrem dicken Schwanz ab und starrte sie an. So aufgerichtet war das Tier etwa dreißig Zentimeter hoch, mit dunkelgrüner Haut und am Rücken entlanglaufenden braunen Streifen. Die winzigen Vorderläufe endeten in wackelnden, kleinen Echsenfingern.

(S.35)

anführung_oben
schnörkel
Weiterlesen

[Neuerscheinungen] 4 Bücher für August

Liebe Büchermenschen!

Es gibt diese Monate, da scheint die Bücherwelt ein wenig zu schlafen. Da kommt zwar hier und da etwas neues heraus, aber nichts scheint mich so richtig zu fesseln. Und dann gibt es den August 2020, bei dem sich der Buchmarkt schienbar selbst übertreffen will! Und weil ich mich nicht entschieden konnte, welche Bücher ich nun vorstelle, und welche nicht, gibt es heute eben sechs Neuerscheinungen für euch, die einen näheren Blick wert sein könnten. Auf geht’s!

Weiterlesen

[Fantasy-Lieblinge] Nina Blazon im kalten Märchenreich

Liebe Büchermenschen!

Jeder von uns hat sie im Regal stehen: Diese ganz speziellen Bücher, die wir voller Liebe betrachten, die wir an unser Herz drücken und ihnen zuflüstern, dass wir sie und ihre Geschichten vermissen. Und wenn wir zu solchen Gefühlsausbrüchen nicht neigen, dann kennen wir sie trotzdem, die Lieblinge, die Bücher, die wir beim Lesen tief inhaliert haben und die uns wohl immer im Herzen begleiten werden.

In dieser Woche habt ihr bei mir bereits Mark Lawrence und Neil Gaiman näher kennengelernt, bei Nadine auf NichtOhneBuch gab es Interessantes zu Nina McKay und Deborah Harkness. Kommen wir heute also zu…

Weiterlesen