[Must-Read-Blogtour] Tag 2: Willkommen im Wunderland!

Liebe Bücherfreunde – herzlich willkommen an Tag 2 der Must-Read-Blogtour!

Diese Blogtour entführt euch bis zum 12.03.2018 Tag für Tag und Blog für Blog in die Welt der Bücher, die man gelesen haben muss. Von der wunderbaren Smarty von ladysmartypants ins Leben gerufen, startete die Tour gestern bei ihr und ihrem Must Read Die Bücherdiebin und nun nehme ich euch heute an die Hand und bringe euch zu mir ins Wunderland.

Must Read:

Lewis Carroll – Alice im Wunderland & im Spiegelland

alice_im_wunderland_carroll_lacombe

Freunde und Familie werden nun gleicherseits die Augen verdrehen und sich vermutlich trotzdem das Lächeln nicht verkneifen können. Denn wer mich kennt, der weiß: Es kann nur Alice bei mir sein.

Schon in Kindertagen lautete die korrekte Antwort auf die Frage des zu schauenden Filmes immer: Alice im Wunderland! Sehr zum Verdruss meiner lieben Mama. Und ich kann es mittlerweile nachvollziehen, der Disneyfilm ist einfach laut und grell und bunt und verrückt! Und trotzdem liebe ich ihn. Nun stellt euch aber mein Erstaunen vor, als ich zum ersten Mal die wahre Geschichte von Alice im Wunderland las.

alice_im_wunderland_carroll_lacombe_2

Denn es gibt in dieser Geschichte, die ganz und gar nicht nur für Kinder gedacht ist, eine ganze Menge mehr zu entdecken. Wir begleiten Alice auf ihrem Weg ins Wunderland, den Kaninchenbau hinab, durch den Tränensee zur tierischen Konferenz mit dem Dodo und der falschen Suppenschildkröte. Doch kennt ihr zum Beispiel die Episode mit der Herzogin und ihrem Schwe – äh – Kind? Nein? Dann wird es aber Zeit! Aber auch all die bekannten Szenarien finden sich hier wieder, von der blauen Raupe, bis hin zur verrückten Teegesellschaft und der bösen Herzkönigin.

anführung_unten

Der erste Zeuge war der Hutmacher. Er trat ein mit einer Tasse in der einen und einem Butterbrot in der anderen Hand.

„Ich bitte um Verzeihung, Euer Majestät, dass ich das mitbringe, aber ich war noch nicht ganz fertig mit meinem Tee, als nach mir geschickt wurde.“

„Du hättest aber damit fertig sein sollen“, sagte der König. „Wann hast du denn damit angefangen?“

Der Hutmacher sah den Märzhasen an, der ihm in den Gerichtssaal gefolgt war, Arm in Arm mit der Haselmaus.

„Das war am vierzehnten März, glaube ich“, sagte er.

„Am fünfzehnten“, sagte der Märzhase.

„Am sechzehnten“, fügte die Haselmaus hinzu.

„Nehmt das zu Protokoll“, sagte der König zu den Geschworenen, und die Geschworenen schrieben die drei Daten eifrig auf ihre Tafeln, addierten sie dann und rechneten sie in Schillinge und Pfennige um.

(S.200)

anführung_oben

Meine beiden Ausgaben, illustriert von Benjamin Lacombe sind absolute Liebhaberstücke. Nicht nur sind die Abenteuer wundervoll illustriert, auch spielt der Schriftsatz hier eine besondere Rolle. Die Schriften werden größer und kleiner, gewinnen und verlieren an Bedeutung, kreisen sich ein wie ein Mäuseschwanz. Es ist ein Erlebnis, Alice zu folgen. Auch finden sich hier viele Gedichte und Wortwitze, die ich als Kind wohl niemals verstanden hätte.

All_mad.jpg

Auch mit Alice im Spiegelland, dem zweiten Teil, ist Lewis Carroll ein wundervolles Abenteuer gelungen. Hier folgen wir Alice aus dem Spiegelhaus hinein in die Welt der singenden Blumen. Außerdem geraten wir in ein rasantes Schachspiel, welches sich die weiße und die rote Königin liefern. Und wir treffen hier auf Humpty Dumpty – das Ei, das nicht von der Mauer springen wollte – und Dideldum und Dideldei. Ihr seht, es lohnt sich, einen Blick in beide Bücher zu werfen, denn nur so findet man all die bekannten Figuren wieder, die in Adaptionen immer wieder durcheinander gewirbelt werden.

alice_im_wunderland_carroll_lacombe_3

Nun bleibt mir gar nicht mehr viel zu sagen als: Seid so mutig wie Alice und stellt euch den Abenteuern im Wunderland. Es ist kein Kinderbuch, auch wenn es in vielen Köpfen so verankert ist. Es hat Witz und viel Ironie in sich, es lädt zum Nachdenken und Stirnrunzeln ein, lässt uns oftmals auflachen, und am Ende sind wir doch ganz froh, wenn wir wieder heraus sind aus dem Wunderland.

anführung_unten

„Ich verstehe das nicht!“, klagte Alice. „Es ist furchtbar verwirrend.“

„Das kommt davon, wenn man nach rückwärts lebt“, sagte die Königin freundlich, „das macht einen zuerst immer ein bisschen schwindlig, aber…“

„Nach rückwärts leben?“, wiederholte Alice sehr erstaunt. „Davon habe ich niemals gehört.“

„… es hat den großen Vorteil, dass das Gedächtnis in beide Richtungen arbeitet.“

„Das meinige arbeitet nur in einer Richtung“, erwiderte Alice. „Ich kann mich nicht an Dinge erinnern, bevor sie geschehen sind.“

„Das ist ein sehr armseliges Gedächtnis, dass nur nach rückwärts arbeitet“, bemerkte die Königin.

(S.113)anführung_oben

schnörkel


Die Blogtour entführt euch Tag für Tag und Blog für Blog in die Welt der Must-Read-Bücher. Gestern startete die Tour bei Smarty und der Bücherdiebin, morgen geht es zum Thema Lifestyle bei Andrea von Lohnt das Lesen weiter! 🙂

Das volle Programm der Tour findet ihr klickbar und toll aufgelistet hier. Viel Spaß beim Stöbern! ❤︎

46 Comments on “[Must-Read-Blogtour] Tag 2: Willkommen im Wunderland!

  1. Hallo Gabriela,
    ohhh da hast du aber ein wirklich tolles MUST READ herausgesucht und ich kann dir nur zustimmen!!Beide Bücher sind so wundervoll illustriert, manchmal schon sehr düster und skuril aber trotzdem wunderschön ❤

    Liebe Grüße
    Sari

    Gefällt 1 Person

  2. Guten Morgen, meine Liebe 🙂
    Vielen Dank, für diesen tollen Beitrag – deine Begeisterung ist förmlich spürbar und ich kann sie durchaus nachvollziehen 🙂 Alice ist einfach etwas besonderes. Und die beiden Ausgaben sind ja mal wirklich traumhaft ❤

    Alles Liebe,
    Smarty

    Gefällt 1 Person

  3. Guten Morgen Liebes, ich habe geahnt dass du die Geschichten rund um Alice wählen wirst! ❤ Und ich kann dir nur zustimmen, es ist ein wundervolles Abenteuer und darin steckt so viel Botschaft, dass man dies als Kind gar nicht richtig greifen kann! Deshalb finde ich es wichtig die Märchen auch noch im Erwachsenenalter zu lesen 😀 da wirkt das ganze gleich nochmal total anders auf einen!
    Wünsche dir einen wundervollen Tag ❤

    Gefällt 1 Person

    • Liebes, dann bedeutet das, das du mich schon recht gut kennst, wenn du das ahnen konntest 😀 Es geht einfach nichts über Alice. Als ich für den Beitrag in den Büchern geblättert habe, wollte ich sie auch direkt nochmal lesen – eigentlich wird es eh mal wieder Zeit dafür. 😀

      Hab du ebenfalls einen wunderbaren Tag! ❤

      Gefällt 1 Person

  4. Hey Gabriela,

    hach, Alice und dann auch noch die tollen Schmuckausgaben illustriert von Benjamin Lacombe. Ich bin ganz verliebt. Sein Zeichenstil ist einfach großartig und ich hatte die Bücher schon so oft in der Hand, aber habe sie dann doch nicht gekauft. Wie das eben manchmal so ist! 😄 Tolle Wahl, als must read!

    Liebste Grüße
    Ella ❤

    Gefällt 1 Person

  5. Hallo liebe Gabriela!

    Ich kenne Alice im Wunderland sowohl aus Büchern als auch vom Disney Film. Leider muss ich sagen, dass das Märchen mich nie so wirklich ansprechen wollte. Dabei finde ich die vielen bunten Ideen darin wirklich toll! Auch die Grinsekatze, welche manchmal ja wirklich ein wenig gruselig ist, finde ich super. Dennoch freue ich mich also, dass es dich so sehr verzaubert hat und du mit begeisterung darin liest. 🙂

    Liebste Grüße
    Nina von BookBlossom

    PS: Auf meinem Blog läuft gerade eine Verlosung. Ich würde mich freuen, wenn ihr mitmacht!

    Gefällt 1 Person

  6. Hallo, Gabriela!
    Man merkt, wie sehr du das Buch bzw die Bücher magst. ❤ Ich selbst habe sie nie gelesen, aber ich denke, das ist eine Bildungslücke, die ich schleunigst schließen sollte. 😉
    Ein wunderprächtiger Beitrag, meine Liebe. Hab noch einen schönen Abend. ❤
    LG, m

    Gefällt 1 Person

    • Oh, ich finde, das solltest du auf jeden Fall! Es ist so herrlich verschrobener Nonsens zum Teil. Man sieht es ja schon an den Zitaten. Da kann man nur wie Alice die Stirn kräuseln und sich wundern. 😀

      Den schönen Abend wünsche ich dir ebenfalls, meine Liebe! ❤

      Gefällt 1 Person

  7. Hallo Gabriela,
    von Alice im Wunderland kannte ich bisher nur den Disney-Film, den ich immer wieder gerne schaue 😄 Die Geschichte um Alice ist einfach großartig und beeindruckend fantasievoll. Einen wundervollen Beitrag hast du da geschrieben 😉

    Viele Grüße
    Kristin

    Gefällt 1 Person

  8. Pingback: [#WritingFriday] – Schneeflöckchen – lady smartypants

  9. Richtig schöne Empfehlung!

    Der Film hat ja tatsächlich Szenen aus dem ersten und zweiten Buch, und noch einige neu dazu geschriebene. Ich habe ihn als Kind nie verstanden und fand ihn immer etwas gruselig.

    Die Bücher mag ich aber total gern. ich habe sie erste mit 20 so richtig entdeckt, angesteckt von einer Freundin, die genauso großer Fan von ihnen ist, wie Du.

    Hast Du sie auch auf Englisch gelesen?
    Es ist eine große Leistung, all die Gedicht und Wortspiele auch nur irgendwie zu übersetzen. Aber im Original hat ich dann auch noch einmal sehr viel Spaß daran.

    Gefällt 1 Person

  10. Die von Benjamin Lacombe illustrierte Ausgabe von Alice im Wunderland ist auch einer meiner absolut liebsten Bücherschätze! Und die Wortspielereien und verwirrend-komischen Dialoge sind einfach nur goldwert – vor allem die Tatsache, dass bei der Übersetzung relativ wenig vom englischen Wortwitz verloren gegangen ist. Das beeindruckt mich jedes Mal, wenn ich ehrlich bin 😀 Irgendwann wird der Tag kommen, an dem ich mir auch Alice im Spiegelland zulegen werde… 😉
    Liebste Grüße,
    Ida

    Gefällt 1 Person

  11. Hallo,
    oh da hast du ja ganz wunderbare Ausgaben. Die sehen einfach toll aus! 😀
    Ich muss zugeben, dass ich Alice bis jetzt nur als Film kenne und die beiden Bücher noch nicht gelesen habe. Aber es wird wohl mal langsam Zeit das in Angriff zu nehmen. 😉
    Liebe Grüße
    Diana von lese-welle.de

    Gefällt 1 Person

  12. Sei gegrüßt.

    Oh ja, Alice müsste ich auch irgendwann mal lesen.
    Tatsächlich habe ich diese Ausgabe von Alice im Wunderland auch (Spiegelland fehlt mir noch). Bei mir war es die Liebe zu Lacombes Illustrationen, die das Buch bei mir einziehen ließen, aber wo du so von der Geschichte schwärmst, darf es vllt auch bald gelesen und nicht nur angeschaut werden 😉

    Liebe Grüße
    Marina

    Gefällt 1 Person

  13. Hallo Gabriela!

    Das ist ein sehr, sehr schöner Beitrag zu der Blogtour und ich möchte jetzt gerne nochmal „Alice im Wunderland“ lesen. Ich habe es letztes Jahr um diese Zeit zum ersten Mal gelesen und war in aller erster Linie verwirrt. ^^ Aber so viele sind von diesem Buch und „Alice im Spiegelland“ begeistert, dass ich gerne auch mal in andere Ausgaben rein lesen möchte, genauso wie in den Folgeband 🙂

    LG Hanna

    Gefällt 1 Person

  14. Hallo Gabriela,

    einen tollen Beitrag hast du da geschrieben. Der gefällt mir richtig gut und man kann deine Begeisterung wirklich spüren. Und darum geht es schließlich. Darum, dass man die anderen damit ansteckt! 😉
    „Alice im Wunderland“… die Originalbände habe ich noch nicht gelesen. Aber die Geschichten zu der Kinderserie, den ersten Film… aber ich schätze mal, dass das alles den Büchern selbst nicht das Wasser reichen kann?!
    Danke für den tollen Beitrag… mein ohnehin schon überladenes Regal wird demnächst wohl noch ein Stück mehr bereithalten!

    Liebe Grüße und einen schönen Samstag!
    Nina von „Nina’s verrückte Ekstase“

    Gefällt 1 Person

  15. Pingback: [Perlentauchen] Eine Frage des Verständnisses – Buchperlenblog

  16. Pingback: Rückblick auf den Februar – Buchperlenblog

  17. Pingback: #MustReadBlogtour – lady smartypants

Du möchtest was sagen? Dann los!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: