[Halbjahres-Resümee] Der Mid Year Book Freakout Tag

Meine Lieben!

Whooohooo, es ist schon wieder die Hälfte des Jahres vorbei (Hand hoch, wer schon langsam über Weihnachtsgeschenke nachdenkt!) und der Mid Year Book Freakout Tag kräht nach meiner Aufmerksamkeit. Schauen wir doch einmal, wie es mir bisher im Jahr 2020 ergangen ist in meiner Bücherwahl.

B E S T  B O O K  
Y O U ’ V E  R E A D  S O  F A R

Gelesen habe ich in diesem Jahr bisher schon so einige Bücher, und da waren wirklich einige sehr schöne dabei. Aber für mich in diesem Jahr ist bisher die Siegerin meines Herzens Tiger Lily von Jodi Lynn Anderson. Diese Peter Pan Adaption ist so unglaublich traurig, so zart und doch so brutal auf so vielen (Herzens-)Ebenen, das sie mir vermutlich nie wieder aus dem Sinn gehen wird. Und ich hoffe sehr, dass der deutsche Buchmarkt dieses Buch ebenfalls noch für sich entdecken wird.

B E S T  S E Q U E L
Y O U ’ V E  R E A D  
S O  F A R

2019 hatte ich den ersten Teil dieser fantastischen Reihe zum besten Buch gewählt – dieses Jahr ist der finale Band erschienen, und komplettiert damit eine Trilogie, die ich wirklich unglaublich liebe. Schattenkämpfer von Mark Lawrence rundet das Abenteuer auf dem eisigen Planten Abeth ab, schließt Lücken und hat mich einmal mehr für das kämpferische Mädchen Nona eingenommen. Eine der besten Fantasy-Reihen, die ich bisher gelesen habe.

N E W  R E L E A S E  
Y O U  H A V E N ’ T  R E A D  Y E T ,
B U T  W A N T  T O

Ganz frisch bei mir eingetroffen ist Das Haus der finsteren Träume von Shaun Hamill. Optisch ist das Buch auf jeden Fall schon ein Highlight und ich hoffe sehr, dass mich die Geschichte ebenso packt, wie die positiven Rezensen auf der Rückseite. Worum es dabei geht?

Die USA in den 1960er-Jahren: Harry Turner, ein geradezu fanatischer Verehrer von H. P. Lovecraft, macht sich an die Verwirklichung eines gewaltigen Vorhabens. Auf seinem Grundstück soll ein Geisterhaus entstehen, und zwar das größte und unheimlichste, das Amerika je gesehen hat. Harrys komplette Familie arbeitet an dem Projekt mit, obwohl seine pragmatisch veranlagte Frau und seine beiden Töchter die Augen vor der gruseligen Wahrheit verschließen: Die Monster, die im Geisterhaus der Turners ihr Unwesen treiben, sind echt. Der einzige, der diese Tatsache akzeptiert, ist der jüngste Turner-Spross Noah. Doch als er eines Tages beschließt, den Ungeheuern die Tür zu öffnen, wird das Leben der Turners zum Albtraum …

M O S T  A N T I C I P A T E D  
R E L E A S E F O R  
S E C O N D  H A L F

Oh, da gibt es so einige Fortsetzungen, auf die ich mich aktuell schon sehr freue, auch wenn die erst gegen Ende des Jahres erscheinen werden. Zum einen geht die geliebte Krimireihe um die Inspektoren Ian Frey und McGray in die bereits fünfte Runde. Mit der packenden Mischung aus Krimi und mystischen Begebenheiten kann mich Oscar de Muriel bisher jedes Mal aufs neue begeistern!

Außerdem erscheint im November endlich Band 2 der Winternacht-Trilogie von Katherine Arden. Mit dem Bären und der Nachtigall hat sie mich im vergangenen Winter jeden falls mächtig beeindruckt, die russische Märchenlandschaft sollte nun auf jeden Fall weiter erkundet werden. ♥

B I G G E S T  
D I S A P P O I N T M E N T

So leid es mir tut, hier einen großen Klassiker nennen zu müssen, aber es führt kein Weg daran vorbei. Victor Hugo hat mich mit seinem Glöckner von Notre Dame reichlich enttäuscht, und hätte ich das Buch nicht im Rahmen der [Story Behind] Reihe gelesen, ich hätte vermutlich vorzeitig das Handtuch geworfen!

B I G G E S T  
S U R P R I S E

Seit einigen Monaten lese ich ja nciht nur im Rahmen des Leseprojekts zu Stephen King chronologisch Bücher, sondern habe mir obendrein noch mit der Gänsehaut-Lesereise ein ordentliches Mammutprojekt eingesackt. Die größte Überraschung hierbei ereilte mich bei Band 8 und der Puppe mit dem starren Blick. Ich hatte so gar nicht mehr auf dem Schirm, dass es anfangs gar nicht Slappy war, der all diese gruseligen Dinge tat, sondern sein hölzerner Kumpel Mr. Wood!

F A V O U R I T E  
N E W  A U T H O R

Wenn ich so meine gelesenen Bücher betrachte, dann fällt mir auf, dass ich hier gar nicht direkt von neuen favoritisierten Autoren sprechen kann! Vielmehr habe ich die bereits bestehende Liebe zu diversen Autoren weiter vertieft, was ja durchaus genauso toll ist.

N E W E S T  
F I C T I O N A L  C R U S H

Ja ja, ich verliebe mich nach wie vor nicht in Helden meiner Bücher. Nicht wirklich. Außer, sie stammen aus der Feder Jane Austens. In diesem Jahr hatte ich zusammen mit der treuen Seele Anne Elliot ein emotional sehr aufwühlendes erneutes Treffen mit Frederick Wentwort, dem schneidigen jungen Capitän, den ich schlussendlich dann glücklich in die Arme Annes geleiten durfte. Hach!

N E W E S T  
F A V O U R I T E  C H A R A C T E R

Nicht ganz neu, aber mit jedem Band vertieft sich die Freundschaft, die ich zu Alex Verus, dem Wahrsager aus London von Benedict Jacka, hege. Ich mag seine Abenteuer sehr, und ich mag es, wohin sich sein Charakter entwickelt, vom Eigenbrötler zu jemandem, der Kopf und Kragen für seine Freunde riskiert.

B O O K  T H A T  
M A D E  Y O U  C R Y

Ein Akt der Gewalt von Ryan David Jahn hat mich als Hörbuch emotional total umgehauen. Die Fassungslosigkeit, die mich während des Hörens ereilte, das hilflose Zuschauen bei diesem katastrophalen Aufeinanderprallen verschiedenster Leben, das alles hat bewirkt, dass ich am Ende des Buches in Tränen aufgelöst auf der Erde saß.

B O O K  T H A T  
M A D E  Y O U  H A P P Y

Im letzten [Trilogien-Rausch] habe ich euch die Zeitenzauber-Trilogie von Eva Völler vorgestellt. Diese Reihe rund um Anna und Sebastiano, die in der Zeit reisen können, um diese wieder in Ordnung zu bringen, hat mich oftmals zum lachen gebracht und mich am Ende glücklich zurück gelassen.

F A V O U R I T E  B O O K  
T O  M O V I E  A D A P T I O N
Y O U ’ V E  S E E N  T H I S  Y E A R

In diesem Jahr habe ich erst eine filmische Buchadaption gesehen, meiner Erinnerung nach. Der Ruf der Wildnis mit Harrison Ford hat mir auf jeden Fall gut gefallen, auch wenn die Brutalität des Buches ein wenig entschärft wurde. Ist manchmal aber auch einfach besser so.

F A V O U R I T E  R E V I E W
Y O U ’ V E  W R I T T E N  
T H I S  Y E A R

Eine schwierige Entscheidung, aber gehe ich nach meinem Herzen, dann schlägt es immerzu im Wunderland-Takt. Und in meiner Themenwoche rund um Alice im Wunderland habe ich euch auf Spurensuche nach der wahren Alice geschickt, und euch im selben Atemzug das fantastische Buch Alice und Ich von Melanie Benjamin ans Herz gelegt. Diesen Beitrag zu schreiben, hat mir auf jeden Fall eine ganze Menge bedeutet. ♥

M O S T  B E A U T I F U L  B O O K
Y O U  B O U G H T  
S O  F A R  T H I S  Y E A R

Nachdem mir Vardo von Kiran Millwood Hargreaves unglaublich gut gefallen hatte, musste ich natürlich prompt nach weiteren Büchern der Autorin fahnden. Dabei fiel mir The Deathless Girls auf, eine Adaption des Dracula -Stoffes, bei dem es vorangig um dessen Damen geht. Klingt spannend und sieht vor allem verdammt gut aus!

T O  R E A D  B Y  
T H E  E N D
O F  T H E  Y E A R

Ich habe mir in diesem Jahr ja so einiges an Büchern aus meinem SuB vorgenommen, möchte aber auf jeden Fall und unbedingt im Herbst, also zur besten Gruselzeit, mein Horror-/ Gruselregal ein wenig mehr ergründen. 7 Bücher sind es, die mir dabei besonders ins Auge stechen und ich sage, dass ich … mmmmmh! auf jeden Fall The Ring von Kōji Suzuki gelesen haben möchte. Und ich hoffe sehr, dass es kein schlechtes Omen ist, dass ich im letzten Jahr den letzten „Herr der Ringe“ Band gewählt habe, den ich – Asche auf mein Haupt – noch immer nicht gelesen habe. 😮

schnörkel

Das war es also, mein Halbjahres-Resümee für 2020! Viele Bücher wurden bisher gelesen, über viele davon habe ich ausführlich mit euch gesprochen. Ich hoffe, dass auch die zweite Jahreshälfte so spannend bleibt! ❤︎

17 Comments on “[Halbjahres-Resümee] Der Mid Year Book Freakout Tag

  1. Ah, ich hab den Tag auch endlich fertig. 😂 Sieht so aus als hättest du dieses Jahr schon einige interessante Bücher gelesen. Die Alex Verus Bücher kannte ich noch nicht, aber die klingen ganz spannend. 🙂

    Gefällt 1 Person

    • Irgendwie hab ich das Gefühl, ich bin immer ein Minimü über dem eigentlichen Zeitraum 😄 Alex Verus ist auf jeden Fall einen weiteren Blick wert – diese Reihe entwickelt sich immer besser!

      Gefällt 1 Person

    • 😄😄 Na Hauptsache, dich lässt so kurz vor knapp nicht die Muse im Stich 😄

      Ich mag den Tag auch sehr gern, weil er das erste halbe Jahr so wunderbar zusammenfasst und man selbst auch nochmal über das gelesene nachdenkt 🙂

      Gefällt 1 Person

    • 😄 Man kann nie zu früh damit beginnen!
      Danke dir – dass ich dich für Alice begeistern konnte, erfreut mich wirklich sehr, besonders, da es ein so großes Herzensbuch für mich ist ❤️

      Gefällt 1 Person

  2. Meine liebste Gabriela!
    Mein Herz hat Freudensprünge gemacht, als ich gelesen habe, dass Tiger Lily schon jetzt zu deinen Lieblingen dieses Lesejahres gehört! ❤ Ich kann auch gut verstehen, dass du – wenn es einen solchen geben muss – Jane Austens Anne Elliot zum Halbjahres-fictional-crush gekürt hast. Die gute Anne habe ich auch fest ins Herz geschlossen, besonders deshalb, weil dadurch endlich ein Jane-Austen-großer Groschen gefallen ist. 😀
    Und jetzt freu' ich mich schon sehr auf einen der vielen BuddyReads mit dir zu 'The Deathless Girls'! ❤

    Gefällt 1 Person

    • Liebste Ida! ❤
      Tiger Lily war eindeutig eine Entdeckung für mich! Und so sehr mir die Geschichte noch im Herzen liegt, ich freu mich da auch jetzt schon auf einen reRead. Vielleicht gleich im Zusammenhang mit dem Original Peter Pan, dem Kinderdieb UND Lost Boy. =)

      Und auf unsere vielen geplanten Buddyreads freue ich mich auch schon unglaublich, und ich hoffe wirklich, dass „The Deathless Girls“ von innen und außen gleichermaßen zu einem Highlight werden ❤

      Gefällt 1 Person

      • So ein Nimmerland-ReRead klingt wirklich ganz besonders verlockend, vielleicht finden wir bis dahin noch eine ungelesene, unbekannte Neuerzählung des zeitlosen Klassikers – als Schmankerl obendrauf! ❤

        … und ein HOCH auf unsere Buddyreads – davon kann es gar nicht genug geben! ❤

        Gefällt 1 Person

  3. Huhu meine Feine ❤

    Den TAG kannte ich noch gar nicht o.O Gefällt mir, gibt es den am Ende des Jahres für das gesamte Jahr auch?

    Mit "Tiger Lilly" hattest du mcih schon angefixt, lese aber nur (auf/in…) deutsch. "Das Haus der fisntere Träume" spricht mich ja an, bin jetzt schon gespannt auf deine Rezension! Wird es eine geben?
    Band 1 der Winternacht-Trilogie hab ich schon ins Auge gefasst (=
    Ich hab es auch null mit solchen crushs … wobei es Protas gibt, von denen ich mich ungern trenne.
    Und ich muss endlich zu "Das Labyrinth von London" greifen, bin ja schon ins Cover schwer verliebt!
    "Ein Akt der Gewalt" muss ich mir ja nun nicht mehr holen – poah, dabei hab ich schon ne #SuBventur-Liste …
    Wunderlandtakt ❤
    Kiran Millwood Hargreaves sollte ich mal genauer betrachten, wenn du so schwärmst – egal ob Geschichte oder Cover 😉

    Etwas abgehackt, sorry – irgendwie mag ich kommentieren und bin dennoch lustlos, wollte aber nicht nur ein Like diesmal hinterlassen…

    Mukkelige Grüße :-*

    Gefällt 1 Person

    • Hallöchen meine Liebe! ❤️
      Sinnigerweise weiß ich gar nicht, ob es das auch für das Ende des Jahres gibt, aber vermutlich könnten die Überschriften ja auch soweit übernommen werden 😄

      Das Haus der finsteren Träume wird hier definitiv in den nächsten 2-3 Wochen hoffentlich besprochen, es brennt mir auch schon unter den Fingern =)

      Ansonsten freue ich mich einfach, dass ich dir mit diesem TAG ein paar kleine Anstöße geben konnte, und bin super gespannt, was uns bis Ende dee Jahres noch so buchiges erwartet ❤️

      Liebste Grüße! ❤️
      Gabriela

      Gefällt 1 Person

  4. Hi,
    der Tag ist echt eine tolle Idee um auf das erste Halbjahr zurückzublicken.
    Ich kann verstehen, dass dich die Holzpuppe gruselt, ich finde Puppen in Gruselfilmen, neben kleinen Kindern, auch immer am gruseligsten.
    „Der Ruf der Wildnis“ ist ein Klassiker, welchen ich bereits vor einiger Zeit gelesen und für toll befunden habe, der Film ist irgendwie an mir vorbei gegangen. Danke für die Erinnerung :)!
    Im Herbst mag ich auch wieder mehr zu Thriller und Co greifen, aktuell möchte ich lieber schöne Sommerromane lesen, damit verfliegt die Zeit so schön.
    Ist „The Ringe“ die Vorlage für den Film? Und wie du hast „Der Herr der Ringe“ noch nicht fertig? Unbedingt lesen, ich liebe die Reihe so sehr.

    Viele Grüße
    Sandra

    Gefällt 1 Person

    • Huhu Sandra!
      Hoarr ja! Kinder und Puppen und Clowns, damit kann man mich höllisch erschrecken 😄

      The Ring ist tatsächlich die Vorlage für die Filme, und da bin ich schon so lang gespannt drauf – diesen Herbst muss es einfach klappen!

      Tatsächlich hat mich der Herr der Ringe bisher nicht so sehr mitgerissen. Den Hobbit fand ich ganz gut, den ersten Band auch, den zweiten empfand ich aber dann als sehr zäh und vieles darin hat mich wenig bis gar nicht interessiert 🙈 weshalb der dritte nun seit 2 Jahren auf sich warten lässt, herrje.

      Liebe Grüße!
      Gabriela

      Liken

Schreibe eine Antwort zu Buchperlenblog Antwort abbrechen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: