[Neuerscheinungen] 4 Bücher für den Februar

tafel_februar
Liebe Büchermenschen!

Der Januar neigt sich schon wieder dem Ende zu, da sollte man einen Blick Richtung Februar riskieren. Viele Bücher erscheinen neu am Bücherhimmel, doch worauf freue ich mich am meisten?

Hier sind vier Geschichten, die im Februar gern bei mir einziehen dürfen!

*Kann Spuren von Werbung enthalten.

rendezvous-mit-einem-oktopus-9783257244533

Sy Montgomery – Rendezvous mit einem Oktopus

Darum geht’s: Er kann gleichzeitig 1600 Küsse verteilen, mit der Haut schmecken, seine Farbe 177-mal in der Stunde ändern und sich trotz seiner 45 Kilo durch eine apfelsinengroße Öffnung zwängen. Sy Montgomery erzählt von einem wahren Wunderwesen der Meere: dem Oktopus. In ihrem preisgekrönten Buch lässt sie uns ein Wesen entdecken, von dessen erfindungsreicher Schläue und Empfindsamkeit wir nichts ahnten.

Muss ich haben, weil: Ganz ehrlich, wie viel weiß man über ein so interessantes Tier wie den Oktopus? Richtig, viel zu wenig. Dieses Buch scheint mir genau den Ton anzuschlagen, den ich mir von einem informativen Werk wünsche!

Erscheint: am 27. Februar 2019 bei Diogenses

Die Tochter der Hexe von Paula Brackston

Paula Brackston – Die Tochter der Hexe

Darum geht’s: Bathcomb, England, im Jahr 1628. Fassungslos muss die junge Bess Hawksmith mit ansehen, wie ihre Mutter als Hexe hingerichtet wird. Doch damit nicht genug, die Hexenjäger sind auch hinter ihr selbst her. Verzweifelt vertraut sich Bess dem geheimnisvollen Gideon Masters an, von dem man hinter vorgehaltener Hand munkelt, er sei ein Schwarzmagier. Und tatsächlich zwingt Gideon Bess zu einem dunklen Pakt …
Dorset im Jahr 2007: Bess hat sich in der ruhigen Ortschaft Matravers ein neues Leben aufgebaut. Dank ihrer Kräutermischungen und homöopathischen Heilkünste ist sie bei den Einheimischen hoch angesehen. Keiner ahnt, dass die freundliche, attraktive Frau in Wahrheit eine unsterbliche Hexe ist. Bis Bess eines Tages von den finsteren Mächten ihrer Vergangenheit eingeholt wird.

Muss ich haben, weil: Irgendwie wird das Thema der Hexen doch nie wirklich alt, nicht wahr? So auch nicht bei mir und ich finde, der Inhalt hört sich spannend genug an, um mich neugierig zu machen.

Erscheint: am 11. Februar 2019 bei Heyne

ICH ist manchmal ein anderer von Cordt Winkler

Cordt Winkler – Ich ist manchmal ein anderer

Darum geht’s: Cordt Winkler war Anfang zwanzig, als die Diagnose sein Leben auf den Kopf stellte: paranoide Schizophrenie. Symptome, die er in frühen Kindertagen schon bei seinem Vater beobachtet hatte, entdeckte er nun plötzlich auch an sich selbst: Das unkontrollierbare Abgleiten von Denken und Wahrnehmung, Panikanfälle, Verfolgungswahn, Ohnmacht, freier Fall. Klinikaufenthalte.

Ehrlich und mitreißend lakonisch schildert er die Dynamik der psychotischen Krise und führt den Leser tief hinein in seine, von außen betrachtet, phasenweise verrückte Innenwelt. Ein Martyrium für die Betroffenen, ein Rätsel für Angehörige und Freunde und immer noch ein gesellschaftliches Tabu. Cordt Winkler zeigt, dass es möglich ist, mit der Krankheit zu leben. Gut sogar.

Muss ich haben, weil: Dieses Buch steht schon seit geraumer Zeit auf meinem Merkzettel, nun ist es endlich so weit! Mich interessieren psychische Erkrankungen sehr, und hier wird sich dem Thema der Schizophrenie nicht in Form eines abgedroschenen Thrillers genähert, sondern durch reale Fakten.

Erscheint: am 18. Februar 2019 bei Goldmann

u1_978-3-596-03363-8 Reinhard Kaiser-Mühlecker – Fremde Seele, dunkler Wald

Darum geht’s: Alexander kehrt von seinem Auslandseinsatz als Soldat internationaler Truppen in die Heimat zurück. Seine Unruhe treibt ihn bald wieder fort. Sein jüngerer Bruder Jakob führt unterdessen den elterlichen Hof. Als sich sein Freund aufhängt, wird Jakob die Schuldgefühle nicht mehr los. Der Vater fabuliert von phantastischen Geschäftsideen, während er heimlich Stück für Stück des Ackerlandes verkaufen muss.

Mit großer poetischer Ruhe und Kraft erzählt Reinhard Kaiser-Mühlecker von den Menschen, die durch Verwandtschaft, Gerede, Mord und religiöse Sehnsüchte aneinander gebunden sind. Es ist die Geschichte zweier Brüder, die dieser Welt zu entkommen versuchen – eine zeitlose und berührende Geschichte von zwei Menschen, die nach Rettung suchen.

Muss ich haben, weil: Das Buch erscheint nicht völlig neu, doch erstmals in Taschenbuchformat, weshalb ich überhaupt aufmerksam wurde. Ich finde, der Inhalt klingt nach einer dysteren, mitreißenden Familiengeschichte, der ich mich unbedingt annehmen muss.

Erscheint: am 27. Februar 2019 bei Fischer

schnörkel


Das sind sie, die 4 Bücher, auf die ich mich im Februar am meisten freue. Vielleicht ist ja auch das ein oder andere für euch dabei gewesen! Worauf freut ihr euch am meisten? Lasst es mich gern wissen, wer weiß, welches Schmankerl mir sonst durch die Lappen ginge!

5 Comments on “[Neuerscheinungen] 4 Bücher für den Februar

  1. Hallo Liebes, eine schöne Auswahl hast du da getroffen. Ich versuche mich zur Zeit ja von den Neuerscheinungen etwas fernzuhalten, da ich selbst viele Bücher zu Hause habe, die ich noch lesen sollte 😀 aber von diesen vier würde mich am meisten „Ich ist manchmal ein anderer“ am meisten reizen… 😀
    Hab noch einen tollen Sonntag ❤

    Gefällt 1 Person

    • Liebes! 🙂
      Oh ja, dieses Buch hab ich schon vor ner Weile entdeckt und freue mich, dass ich bereits die Zusage dafür im Februar habe. Ich werde also berichten können, wie es ist! 🙂

      Genieß den Sonntag und halt die neue Motivation fest, solange es geht 🙂 ❤

      Gefällt 1 Person

  2. Liebe Gabriela,

    da hast du wirklich ein paar tolle Bücher rausgesucht, die letzten beiden kannte ich auch noch gar nicht!
    Das Buch aus dem Diogenes Verlag werde ich auf jeden Fall lesen und freue mich schon sehr auf die Geschichte, „Die Tochter der Hexe“ behalte ich erst einmal auf dem Schirm und warte die ersten Leserstimmen ab 😉

    Liebste Grüße
    Jill

    Gefällt 1 Person

    • Huhu Jill!
      Jaaa, das mit dem Oktopus stell ich mir richtig klasse vor, das muss ich mir defintiv besorgen. Bei der Hexe hoffe ich, dass es nicht so ein Reinfall wird wie bei Hex, das hatte ich mir irgendwie doch ganz anders vorgestellt.. Dabei ist das Hexenthema doch so interessan!

      Liebe Grüße!
      Gabriela

      Liken

Schreibe eine Antwort zu Jill von Letterheart Antwort abbrechen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: